Die Deutsche Märchenstraße

marga-cooijmans-o3YhJbS2eqA-unsplash

Die deutsche Märchenstraße ist eine der bekanntesten touristischen Routen Deutschlands und erstreckt sich über mehr als 600 Kilometer von Hanau bei Frankfurt bis nach Bremen im Norden. Die Straße ist ein wahrer Schatz für diejenigen, die in die Welt der Märchen und Legenden eintauchen möchten und erinnert an die Welt der Hexen, Prinzessinen, Zwerge und anderer sagenhaften Gestalten. Entlang der Strecke gibt es zahlreiche Orte, die dich in die Welt der Geschichten der Gebrüder Grimm und anderer bekannten Märchen eintauchen lassen. Von Schlössern und Burgen bis hin zu verträumten Dörfern und idyllischen Landschaften bietet die Märchenstraße alles, was das Herz des Reisenden begehrt. Besonders mit dem Wohnmobil lässt sich die Gegend rundum die Märchenstraße ideal erkunden und bietet Abwechslung zwischen Natur und Sehenswürdigkeiten. In diesem Blogartikel werden wir uns genauer mit der Geschichte und den Sehenswürdigkeiten der deutschen Märchenstraße befassen und dir einige Tipps mit auf den Weg geben, wie du deine Reise mit dem Wohnmobil entlang der Märchenstraße gestalten könntest und welche Campingplätze entlang der Route zur Verfügung stehen. 

Etappe 1: Von Hanau nach Marburg

Wir starten in Hanau. Sie ist die Geburtsstadt der Gebrüder Grimm und läd ihre Besucher ein, in die Welt der damaligen Märchenerzähler einzutauchen. Ob mit dem Fahrrad, Auto oder Wohnmobil – Hanau ist der ideale Ausgangspunkt, um die Tour entlang der Märchenstraße zu starten. Die Brüder-Grimm-Stadt verfügt über eine stolze Geschichte und befindet sich im Oberzentrum Main-Kinzig-Kreis, dessen Historie bis in die Zeit der Römer reicht. Die Stadt bietet neben einer wunderschönen historischen Altstadt, Fachwerkhäusern und zahlreichen Sehenswürdigkeiten auch zehn Museen, Galerien sowie über 1000 Veranstaltungen pro Jahr. Ein Höhepunkt sind die Brüder Grimm Festspiele, die jeden Sommer im überdachten Amphitheater von Schloss Philippsruhe Erwachsene und Kinder gleichermaßen in die Welt der Märchen entführen.

Die nächste Station auf der Route ist die Stadt Steinau, die auch als "Märchenstadt" bekannt ist. Hier kannst du das Brüder-Grimm-Haus besichtigen, in dem die Brüder Grimm einen Großteil ihrer Kindheit verbrachten. Das Museum bietet Einblicke in das Leben und Werk der Brüder, sowie eine Ausstellung von originalen Handschriften und Illustrationen. In Steinau befindet sich außerdem das Marionettentheater „Die Holzköppe“ mit fast täglichen Märchenvorstellungen für die Kleinen unter den Reisenden. Möchtest du in Steinau deinen ersten Stopp mit dem Wohnmobil einlegen, empfehlen wir dir den Campingplatz „Am Steines“. Er liegt am Sportzentrum Steinau, mit großem Freibad (50-Meter-Becken, Sprungturm, Wasserrutschen, große Liegewiese mit Bäumen), am Rande der Altstadt von Steinau. Vom Platz aus hast du einen herrlichen Ausblick auf die Brüder-Grimm-Stadt. Zu Fuß erreichst du außerdem die Innenstadt in wenigen Gehminuten, am besten entlang dem Flüsschen Kinzig und der Stadtmauer.

Die Reise entlang der Märchenstraße führt dich aber nicht nur durch historische Orte, sondern ebenfalls durch wunderschöne Landschaften wie den Vogelsberg, eine Region mit sanften Hügeln und ausgedehnten Wäldern. Hier kannst du das Schloss Eisenbach besuchen, das als Inspiration für das Schloss in dem Märchen "Rapunzel" diente.

Weiter geht es nun nach Marburg, einer mittelalterlichen Universitätsstadt, die für ihre historischen Gebäude und ihre malerische Altstadt bekannt ist. Hier hast du die Möglichkeit, das Schloss Marburg besichtigen, dem das Schloss in "Dornröschen" nachempfunden wurde. Die Stadt bietet außerdem eine Vielzahl von Cafés, Restaurants und Geschäften, die zum Bummeln und Entdecken einladen. 

Etappe 2: Von Marburg nach Kassel

Weiter geht es mit deinem Roadtrip entlang der Märchenstraße. Die nächste Etappe führt von Marburg über einige schöne Orte bis hin nach Kassel. Auf diesem Abschnitt solltest du unbedingt die Stadt Homberg (Efze) besuchen. Die Stadt wird auch als "Stadt der Märchen" bezeichnet und ist bekannt für ihr Schloss, das als Inspiration für das Schloss in "Rapunzel" diente. Hier findest du auch eine Vielzahl von Fachwerkhäusern und einen malerischen Marktplatz, auf dem regelmäßig Märchenveranstaltungen stattfinden.

Von Efze geht es weiter nach Fritzlar. Sie ist als Dom- und Kaiserstadt eine absolut romantische Perle an der Deutschen Märchenstraße und die nordhessische Heimat der Brüder Grimm. Mittelalter und Moderne ergänzen sich in der Dom- und Kaiserstadt auf besondere Weise. Die einst mächtigste Festung in Hessen und die historische Altstadt blieben bis heute gut erhalten und können besichtigt werden. Außerdem finden in Fritzlar häufig Veranstaltungen statt, wie z.B. das Kultursommerfestival „Fritzlar vor dem Dom“ oder das „Kaiserfest“, die regelmäßig das Publikum faszinieren. In der Umgebung fehlt es dir absolut an nichts, denn hier findest du eine Mischung aus Geschichte und Kultur, Kulinarisches, Radtouren, Kutschfahrten sowie Wanderungen im UNESCO Natur- und Nationalpark Kellerwald-Edersee. Der Edersee, als zweitgrößter Stausee Deutschlands am Fuße der prächtigen Burg Waldeck, bietet für alle Wasseraktivitäten Platz im Überfluss. Möchtest du in Fritzlar gerne übernachten und suchst den passenden Stellplatz, wirst du dort den Campingplatz „Am Grauen Turm“ finden. Er liegt direkt an der historischen Stadtmauer, von wo aus es nur wenige Gehminuten bis ins Altstadtzentrum von Fritzlar sind.

Weiter geht es von dort aus in die Stadt Wolfhagen. Hier findest du das Märchenmuseum, das eine Sammlung von Illustrationen und Artefakten bietet, die mit den Märchen der Brüder Grimm in Verbindung stehen. Außerdem erfährst du hier mehr über die Geschichte und Bedeutung dieser Märchen und erhältst einen tieferen Einblick. Das historische Wolfhagen gehört zu den Städten, in denen Märchen, Sagen und Legenden zu Hause sind. Das bekannte Märchen „Der Wolf und die sieben Geißlein“, haben wir sicher alle früher mal vorgelesen bekommen. Die Landschaft um Wolfhagen lädt ein zu Spaziergängen und Wanderungen. Vom Ostturm bietet sich ein herrlicher Blick über die Landschaft des Naturparks Habichtswald. Zahlreiche Fernwanderwege – Bonifatiusweg, Studentenpfad, Hugenotten- und Waldenserpfad, Habichtswaldsteig, passieren zusätzlich die Region. Auch in Wolfhagen befindet sich ein schöner Stellplatz für Wohnmobile. Die „Freizeitanlage Bruchwiesen“, liegt sehr idyllisch im Park- und Freizeitgelände Bruchwiesen unterhalb der Wolfhager Altstadt.

Die Reise entlang der Märchenstraße führt schließlich in die Stadt Kassel. Hier kannst du das Brüder-Grimm-Museum besuchen und viele der Originalhandschriften und Illustrationen aus ihren berühmten Märchen entdecken. Kassel ist außerdem bekannt für den Bergpark Wilhelmshöhe, ein UNESCO-Weltkulturerbe, das eine beeindruckende Sammlung von Wasserspielen und einzigartigen Gärten bietet. Zusätzliche Schätze aus Gartenkunst, Architektur und Kultur laden noch heute zum Spaziergang in den Bergpark ein. Der Herkules, das Wahrzeichen Kassels, bietet einen sagenhaften Ausblick über die gesamte Stadt. An dessen Fuße befinden sich seit 300 Jahren die Wasserspiele mit ihren Kaskaden. Die Hauptstadt der Deutschen Märchenstraße und documenta Stadt wird also mit kultureller Vielfalt und der dritthöchsten Museumsdichte in Deutschland begeistern. Zum Übernachten in Kassel empfehlen wir dir den Campingplatz „KasselCamping & Wohnmobilplatz“ in direkter Stadtnähe und dennoch sehr ruhig gelegen. 

Übrigens: Nur eine kurze Autofahrt von Kassel entfernt liegt das Schloss Wilhelmsthal, das quasi als Vorlage für das Schloss in "Aschenputtel" diente. Das Schloss wurde im 18. Jahrhundert erbaut und ist von einer wunderschönen Parkanlage umgeben, also definitiv einen Besuch wert. 

Etappe 3: Von Kassel nach Bremen

Von Kassel geht es weiter nach Göttingen. Göttingen ist eine Stadt in Niedersachsen, die vor allem für ihre renommierte Universität bekannt ist. Die Universität Göttingen wurde im Jahr 1737 gegründet und hat im Laufe der Jahrhunderte viele bekannte Gelehrte hervorgebracht, darunter Carl Friedrich Gauss, der als einer der bedeutendsten Mathematiker aller Zeiten gilt. Außerdem ist es auch der Ort, an dem die Brüder Grimm an der berühmten Georg-August-Universität lehrten und weitere Werke veröffentlichten. Abgesehen davon ist die Stadt auch bekannt für seine malerischen Fachwerkhäuser, engen Gassen und charmanten Plätze. Ein Beispiel dafür ist der Marktplatz, auf dem sich das Alte Rathaus befindet, das als eines der ältesten Rathäuser Deutschlands gilt. Der Wochenmarkt auf dem Marktplatz ist ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Besucher. Zusätzlich bietet Göttingen auch eine Vielzahl von Museen und kulturellen Einrichtungen, darunter das Deutsche Theater, das Deutsches Filminstitut & Filmmuseum und das Städtische Museum. In den vielen Parks und Gärten der Stadt kannst du wunderbar einen Spaziergang einlegen und die Ruhe genießen. Besonders schön ist Göttingen übrigens zur Zeit der Weihnachtsmärkte.


Kleiner Tipp: Bei deinem Besuch in Göttingen solltest du auf jeden Fall an der berühmten Gänseliesel Statue am alten Rathaus Halt machen. Nach einem alten Brauch sollte jeder Absolvent und jede Absolventin der Uni die Magd auf den Bauch küssen. Solltest du dort also vorbeikommen, kannst du dir das Spektakel vielleicht sogar vor Ort anschauen. Möchtest du in Göttingen auch die Nacht verbringen und nicht noch weiterfahren, gibt es dort einen Stellplatz direkt in der Stadt. Der allseitig umzäunte und beleuchtete Reisemobilhafen Eiswiese liegt innerhalb eines Grüngürtels. In sehr ruhiger Lage und doch innenstadtnah (10 Minuten Fußweg). Er verfügt über eine WC-Anlage, die ausschließlich für Nutzer des Reisemobilplatzes dient. Bade- und Sauna-Angebot im Badeparadies Eiswiese, Restaurants sowie eine Stadtbus-Verbindung sind in unmittelbarer Nähe vorhanden. Die Aufenthaltsdauer ist auf 3 Nächte begrenzt.
Wenn du nun also deinen Besuch in Göttingen genossen und zu Ende gebracht hast, empfehlen wir dir deine Reise auf der Märchenstraße in Richtung Hameln fortzusetzen! 

Hameln ist eine charmante Stadt im niedersächsischen Weserbergland, die aufgrund ihres berühmten Märchens, "Der Rattenfänger von Hameln", bekannt ist. Die Stadt an der Märchenstraße zieht jedes Jahr Tausende von Touristen an. Eine der Hauptattraktionen in Hameln ist der Rattenfängerbrunnen auf dem Marktplatz, der die Geschichte des Rattenfängers von Hameln illustriert. Jeden Sonntag findet eine kostenlose Rattenfänger-Führung statt, bei der ein Schauspieler in historischer Kleidung die Geschichte des Rattenfängers erzählt und die Besucher auf eine Reise durch die Altstadt mitnimmt. Die Stadt ist eine charmante Mischung aus mittelalterlicher Architektur und modernem Leben. Die historische Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern und engen Gassen lädt dich zum Bummeln und Verweilen ein. Besonders sehenswert sind der Marktplatz mit dem Hochzeitshaus und der Rattenfängerbrunnen, der an die Sage erinnert. Hier findet regelmäßig der Hamelner Wochenmarkt statt, auf dem du lokale Spezialitäten wie den Hamelner Kuchen oder den Rattenfänger-Schnaps probieren kannst. Ein weiteres Highlight ist das Hamelner Weserbergland, das zu ausgedehnten Wanderungen und Fahrradtouren einlädt. Entlang der Weser gibt es zahlreiche idyllische Orte und Landschaften zu entdecken, die auch in vielen Märchen eine Rolle spielen und wo du wunderbar einen Stopp mit deinem Wohnmobil einlegen kannst. Ein besonderes Erlebnis ist eine Schifffahrt auf der Weser, bei der man die Region mal aus einer völlig neuen Perspektive erleben kann. Auch kulturell hat Hameln einiges zu bieten. Besonders beeindruckend sind die gut erhaltenen Rattenfängerspiele aus dem 17. Jahrhundert, die hier ausgestellt sind. Wer gerne feiert, sollte das Hamelner Altstadtfest nicht verpassen. Hier treffen sich Einheimische und Besucher, um gemeinsam zu essen, trinken und zu tanzen. Höhepunkt des Festes ist das große Feuerwerk über der Weser.


So langsam neigt sich die Reise entlang der Märchenstraße dem Ende zu und du erreichst in Kürze Bremen, die letzte Stadt auf unserer Reise. Möchtest du Hameln nicht nur tagsüber besichtigen, sondern auch dort übernachten, schau dir den Campingplatz „Hameln an der Weser“ an. Nur ca. 10 Minuten Fußweg ist das Zentrum der Stadt Hameln von diesem dennoch idyllischen Platz entfernt. 

Als Ende der Deutschen Märchenstraße ist Bremen ein unvergessliches Ziel, das einen wunderbaren Abschluss für eine Reise entlang der Route bietet. Die Stadt hat eine reiche Geschichte, die eng mit der deutschen Märchentradition verbunden ist. Das bekannteste Märchen, das in Bremen spielt, heißt "Die Bremer Stadtmusikanten". Die Geschichte von vier Tieren - einem Esel, einem Hund, einer Katze und einem Hahn - die beschließen, gemeinsam nach Bremen zu gehen, um Musiker zu werden, ist weltweit bekannt. Um die genauere Geschichte kennen zu lernen, kannst du zwischen Mai und September immer sonntags um 12 Uhr auf dem Domshof in der Innenstadt ein kleines Theaterstück anschauen, in dem die Geschichte der Bremer Stadtmusikanten erzählt wird. Darin geht es um vier Tiere (Hahn, Katze, Hund und Esel), die aufgrund ihres Alters und der dazugehörigen Nutzlosigkeit getötet werden sollen. Daher beschlossen sie gemeinsam auf nach Bremen zu reisen und gemeinsam zu musizieren. Auf dem Weg dorthin kam jedoch alles anders als geplant und die Vier landen in einer Hütte im Wald, in der es ihnen so gut gefiel, dass sie dortblieben. Die Figuren der Stadtmusikanten sind in Bremen allgegenwärtig und sind auf dem Marktplatz in Form einer großen Statue aus Bronze zu bewundern. Der Platz ist auch der Ort, an dem viele der großen Veranstaltungen in der Stadt stattfinden. Das Wahrzeichen der Stadt, das Bremer Rathaus, ist ein weiteres architektonisches Juwel und UNESCO-Weltkulturerbe. Das Gebäude, das im 15. Jahrhundert errichtet wurde, ist ein herausragendes Beispiel für die gotische Architektur in Norddeutschland. Es ist bekannt für seine barocke Fassade, die mit vielen Skulpturen und Fresken verziert ist.
Damit du Bremen und all die Sehenswürdigkeiten also entspannt zu Fuß besichtigen kannst, empfehlen wir dir einen Stellplatz ganz in der Nähe. Der Stellplatz „Am Kuhhirten“ ist ein ruhiger stadtnaher Stellplatz, der direkt im Grünen liegt. Durch die zentrale Lage können Sie die vielfältigen kulturellen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten auch ohne Fahrzeug genutzt werden.


Das war es also, die Reise entlang der deutschen Märchenstraße. Natürlich ist diese Route nur ein Vorschlag und es gibt noch zahlreiche andere mögliche Routen, um die berühmten deutschen Märchen genauer kennenzulernen und mit deinem Wohnmobil in vergangene Zeiten einzutauchen. Falls dir noch das passende Fahrzeug fehlt, um eine Reise auf vier Rädern durch die deutsche Märchengeschichte anzutreten, schaue bei Yescapa vorbei und miete ein Wohnmobil für deinen nächsten Urlaub!

Felicia H

Felicia H

Weitere Infos

gründe warum sie die weingüter in frankreich im wohnmobil besuchen sollten
Europa

5 Gründe, warum Sie die Weingüter in Frankreich im Wohnmobil besuchen sollten

Egal ob Sie ein erfahrener Weinkenner sind, oder einfach nur gerne französischen Wein trinken - in beiden Fällen ist ein Besuch der französischen Weingüter im Wohnmobil eine schöne Urlaubsidee.

motorhome rental switzerland 1140x400 (1)

Der beste 10-Tages-Roadtrip durch die Schweiz mit dem Wohnmobil

Erkunde die atemberaubende Landschaft, die aufregenden Abenteuer und die köstliche Küche der Schweiz. Als relativ kleines Land ist sie perfekt für einen Roadtrip mit dem Wohnmobil geeignet, da man hier wirklich alles erleben kann, was das Land zu bieten hat!

alexandr bormotin 8ksc ze7vvk unsplash
Osteuropa

Camping Montenegro: Mit dem Wohnmobil an die Adriaküste Montenegros

Mit dem Wohnmobil durch Montenegro zu reisen ist für diejenigen, die das Land kennen, ein lang gehegter Traum oder schon längst Realität. Zwischen malerischen Küstenorten entlang der Adria und dem Balkangebirge erstrecken sich gemütliche Bergdörfer, Urwälder und atemberaubende Sandstrände.