3 Tage mit dem Wohnmobil durch Kantabrien

8 August 2022 Reisen

3 Tage mit dem Wohnmobil durch Kantabrien

Du hattest schon immer mal Lust, mit dem Wohnmobil Nordspanien zu erkunden? In diesem Artikel haben wir Dir eine Reiseroute für einen Kurztrip mit dem Wohnmobil durch Kantabrien zusammengestellt. Ein Reiseziel, das eine üppige Natur, köstliche Gastronomie und charmante Dörfer zu bieten hat. Die Route ist für einen Kurzurlaub gedacht: eine 3-tägige Tour durch Kantabrien. So kannst Du auf der Durchreise zum Beispiel nach Portugal dort einen idealen Stopp einplanen.

Komplette 3-Tage-Route durch Kantabrien: 183 km

Den Richtigen Camper für deinen Kantabrien Urlaub finden

Bist Du noch auf der Suche nach dem Richtigen Camper für Deinen Kantabrien Urlaub? Bei Yescapa findest Du eine Vielzahl individueller Campingbusse und Wohnmobile, die Du entweder direkt in Kantabrien oder aber in Deinem Heimatort mieten und anschließend nach Spanien fahren kannst.

Campingbus in Kantabrien mietenCampingbus von Christina in Mungia

🚙 Mehr Camper in Nordspanien finden

Tag 1: Von Reinosa zum Naturpark Oyambre

Route: Reinosa - Fontibre - Bárcena Mayor - Redwood Forest - San Vicente de la Barquera - Naturpark Oyambre

Von der Autobahn A-67, die Santander mit Palencia verbindet, muss man bei Reinosa abbiegen, um nach Fontibre zu gelangen. Diese Wohnmobilroute durch Kantabrien führt durch Fontibre und wir empfehlen Dir einen Besuch der Quelle des Ebro, des größten Flusses Spaniens. Du solltest dort auf die Straße zurückkehren, um auf die CA-280 in Richtung Cabezón de la Sal zu gelangen. Es handelt sich um eine Bergstraße, die über den Pass Puerto de Palombera führt und scharfe Kurven sowie eine wirklich schöne Landschaft verspricht. Auch Weidevieh ist keine Seltenheit, daher solltest Du am Steuer Deines Wohnmobils besonders vorsichtig sein. Nach der Passhöhe gelangst Du in das Cabuérniga-Tal, wo sich der erste Halt befindet: Bárcena Mayor.

Bárcena Mayor

Dieses malerische kantabrische Dorf gilt als eines der schönsten Dörfer Spaniens. Der historisch-künstlerische Komplex von Bárcena Mayor ist sehr gut erhalten und spiegelt perfekt die typische Bergarchitektur der Region wider. Gepflasterte Straßen, Steinhäuser und große, mit Blumen geschmückte Holzbalkone machen Bárcena Mayor zu einem Dorf wie aus dem Bilderbuch. Obwohl Bárcena Mayor sehr hübsch ist, ist es ein kleines Dorf, so dass ein Besuch nicht lange dauern wird. Es befindet sich im Herzen des Naturparks Saja-Besaya, so dass die natürliche Umgebung den Charme dieses kleinen kantabrischen Dorfes noch verstärkt. In den riesigen Eichen-, Buchen- und Stechpalmenwäldern leben zahlreiche Wildtierarten wie Hirsche, Wildschweine, Wölfe, Steinadler und sogar kantabrische Braunbären; das Gebiet ist ein wahres grünes Reservat.

Parken des Wohnmobils in Bárcena Mayor: Etwa 400 Meter vor dem Ortseingang von Bárcena Mayor befindet sich ein kommunaler Parkplatz, auf dem Du Dein Wohnmobil abstellen kannst, um das Dorf zu Fuß zu besichtigen.

Wir kehren auf die Hauptstraße zurück, die entlang des Flusses Saja verläuft, und fahren in Richtung Cabezón de la Sal. Am Rande dieses Dorfes findest Du ein überraschendes Naturdenkmal, das Du während Deiner Wohnmobilreise in Kantabrien besuchen solltest: Den Mammutbaumwald.

Redwood Wald 

Der Redwood Forest in Cabezón de la Sal beherbergt mehrere hundert dieser grünen Titanen und verfügt über einen breiten und gut zugänglichen Pfad. Wir empfehlen Dir mit Deinem Wohnmobil oder Wohnwagen hierher zu kommen, um in aller Ruhe neben diesen riesigen Bäumen spazieren zu gehen. Du kannst auch die Gelegenheit nutzen, um im Schatten der Mammutbäume eine Kleinigkeit zu essen, aber vergesse hier nicht, alles so zu hinterlassen, wie Du es vorgefunden hast.

Parken des Wohnmobils im Redwood Forest: Am Eingang des Waldes gibt es kostenlose Parkplätze.

Die kurze Strecke zwischen Cabezón de la Sal und San Vicente de la Barquera kann über die A-8, die Autovía del Cantábrico, zurückgelegt werden.

San Vicente de la Barquera

San Vincente de la Barquera auf einem Trip durch Kantabrien

San Vicente ist der beliebteste Badeort in Kantabrien. La Puebla Vieja, die Altstadt, ist ein bedeutender Monumentalkomplex voller Kulturerbe und Geschichte, eine wichtige Station auf dem Nördlichen Pilgerweg nach Santiago de Compostela!

Die Reste der Stadtmauer, die Burg und die Kirche Santa María de los Ángeles sind besonders sehenswert. Auch die Brücken spielen in San Vicente eine wichtige Rolle und tragen zum Charme der Stadt bei. Aber das Markenzeichen dieses charmanten kantabrischen Dorfes sind die Ausblicke auf das Dorf mit den imposanten schneebedeckten Gipfeln der Picos de Europa im Hintergrund. Um diese Aussicht zu genießen, musst Du zum Strand El Tostadero fahren. All dies ist Grund genug, einen Besuch in San Vicente de la Barquera in Deine 3-tägige Wohnmobilreise durch Kantabrien aufzunehmen. Wir empfehlen, frischen Fisch in einem der Restaurants zu essen.

Parken in San Vicente de la Barquera: Wir empfehlen das Wohnmobil auf dem Parkplatz neben dem Playa del Rosal zu parken. Bis zur Strandpromenade von San Vicente musst Du etwa 20 Minuten laufen. An dieser Promenade gibt es auch einen Parkplatz, aber da es sich um ein Touristengebiet handelt, ist es schwierig, einen Platz zu finden.

Wo du in San Vincente de la Barquera parken kannst

Naturpark Oyambre

Zum Abschluss des ersten Tages dieser Wohnmobilreise durch Kantabrien geht es nun noch in den Naturpark Oyambre. Dieser Naturpark umfasst einen der am besten erhaltenen Küstenabschnitte Kantabriens, der aus Stränden, Dünen, Sandmarschen, Flussmündungen und Steilküsten besteht. Es liegt zwischen San Vicente de la Barquera und Comillas, ideal für diese Route!

Kantabrien in 3 Tagen: Naturpark Oyambre

Übernachtung: Wir empfehlen Dir, die Nacht auf einem der Campingplätze oder an einem Ort im Naturpark Oyambre zu verbringen. In Apps wie Park4Night oder CamperContact findest Du viele Optionen.

Tag 2: Von Playa de Oyambre bis Santillana del Mar

Route: Playa de Oyambre - Comillas - Altamira-Höhle - Labyrinth von Villapresente - Santillana del Mar

Nachdem Du mit einem herrlichen Blick auf den Naturpark Oyambre aufgewacht bist und dich mit einem guten Frühstück gestärkt hast empfehlen wir Dir, die Gegend weiter zu erkunden – bloß nicht abreisen, ohne den wilden Strand von Oyambre gesehen zu haben!

Dann ist es an der Zeit, die wenigen Kilometer, die Dich von Comillas trennen, wieder auf die Straße zu bringen.

Comillas

Kantabrien in 3 Tagen: Comillas

Der Hauptgrund, warum man Comillas auf dieser 3-tägigen Route durch Kantabrien nicht verpassen sollte, ist sein bedeutendes architektonisches Erbe, das die Stadt zu einer echten Schönheit macht.In dieser Stadt findest Du die wichtigsten modernistischen Gebäude Kantabriens:

Höhlenmuseum Altamira

Die Höhle von Altamira ist international bekannt dafür, dass sich in ihrem Inneren das bedeutendste Beispiel paläolithischer Kunst der Welt befindet; sie wird sogar als die Sixtinische Kapelle der Höhlenmalerei bezeichnet! Das beliebteste Bild ist eine große Gruppe von rötlichen Bisons. Aus Naturschutzgründen ist der Zugang zur Altamira-Höhle beschränkt. Im Museum wurde jedoch eine Nachbildung, die Neocueva, errichtet, damit wir alle dieses Wunderwerk genießen können, ohne es zu gefährden. 

Höhlenmuseum Altamira

Parken des Wohnmobils in Altamira: Das Höhlenmuseum von Altamira verfügt über einen großen Parkplatz, auf dem Du Dein Wohnmobil problemlos abstellen kannst.

Labyrinth von Villapresente 

Wenn Du mit Kindern unterwegs bist, empfehlen eine originelle und unterhaltsame Aktivität nur 3 Kilometer von den Höhlen von Altamira entfernt, dem größten Labyrinth Spaniens!

Santillana del Mar

Santillana del Mar

Santillana del Mar ist eine malerische und sehr touristische Stadt, wahrscheinlich die bekannteste in Kantabrien. In den mittelalterlichen Kopfsteinpflasterstraßen kannst Du eine Stadt von großem historisch-künstlerischem Wert entdecken. Wenn Du durch Santillana del Mar schlendern magst, wirst Du überall an Denkmälern vorbeikommen, deren Besuch sich auf jeden Fall lohnt:

  • Stiftskirche Santa Juliana
  • Plaza Mayor
  • Juan-Infante-Straße
  • Merino- und Don Borja-Türme
  • Die Häuser von El Águila und La Parra
  • Velarde-Palast
  • Museen und Ausstellungsräume, wie das Museo del Barquillero (Museum des Barquillero)

Wohnmobilstellplatz in Santillana del Mar: Parking de Autocaravanas de Santillana del Mar - Mindestpreis 1 Tag, 10€ für Wohnmobile. Frei für Autos.

Tag 3: Vom Naturpark Cabárceno nach Santander

Um die zweite Nacht dieser Wohnmobilroute durch Kantabrien zu verbringen, schlagen wir zwei Möglichkeiten vor. Übernachte auf dem Wohnmobilstellplatz in Santillana del Mar oder fahre in die Nähe des Naturparks Cabárceno, wo es neben einem See und einer großen Wiese einen wunderschönen Platz für Wohnmobile gibt. Wenn Du an einem ruhigen Ort inmitten der Natur aufwachen möchtest, dann zögere nicht neben Cabárceno zu übernachten! Die Fahrt dauert eine halbe Stunde, und die meisten Kilometer werden auf der Autobahn A-8 zurückgelegt.

Cabárceno

Naturpark Cabárenco

Der Naturpark Cabárceno ist ein ehemaliger Tagebau, in dem eine Vielzahl von Tieren in Halbfreiheit leben: Elefanten, Giraffen, Gorillas, Bären, Bisons, Kamele, Zebras, Flusspferde, Löwen usw.

Cabárceno kann zu Fuß, mit dem Fahrrad, Auto oder Wohnmobil besucht werden. In Wirklichkeit bedeutet die enorme Ausdehnung des Parks, dass eine Reise mit dem Auto oder Wohnmobil die praktischste Art ist, um mehr Gehege zu besuchen und den gesamten Park zu sehen. Innerhalb von Cabárceno gibt es an zahlreichen Stellen Parkplätze, die groß genug für Wohnmobile sind.

Zusammen mit dem angenehmen Schlafplatz ist es also kein Wunder, dass der Besuch von Cabárceno mit dem Wohnmobil so beliebt ist. 

Santander

Strand von Santander

Die Hauptstadt von Kantabrien ist eine elegante und friedliche Stadt mit Blick auf das Kantabrische Meer. Die wichtigsten Besichtigungen in Santander finden am Meer statt: 

  • Königlicher Palast von La Magdalena 
  • Las Carabelas-Kai
  • Strand Sardinero (erster und zweiter)
  • Von Bäumen gesäumte Promenade am zweiten Strand von Sardinero
  • Piquío Gärten
  • Das große Casino des Sardinero
  • Peredapromenade
  • Paseo Marítimo de Santander, mit Blick auf die Bucht von Santander
  • Los Raqueros, Skulptur von Kindern, die zum Baden ins Meer springen
  • Pereda-Gärten
  • Kathedrale von Santander

Parken und Schlafen im Wohnmobil in Santander: Städtischer Wohnmobilstellplatz im Atlantikpark Las Llamas, 20 Gehminuten vom Strand Sardinero entfernt.

In Santander kannst Du also ganz entspannt in einem der zahlreichen Fischrestaurants Deinen Kurztrip durch Kantabrien ausklingen lassen und noch einen Spaziergang am Wasser unternehmen. Die Region Spaniens ist etwas ganz besonders und wir empfehlen dort mindestens drei Tage zu verbringen. Natürlich kann man dort auch einen wochenlangen Urlaub genießen, die Region hat genug zu bieten und die Ausflugsmöglichkeiten in die Natur sind kaum zu toppen. 


Fühlst du dich nun inspiriert für deine nächste Reise nach Kantabrien? Dann schau doch mal bei Yescapa vorbei und miete Dir deinen Traumcamper in Spanien oder direkt vor deiner Haustür. Unter über 12.000 Wohnmobilen und Campingbussen ist bestimmt das Richtige Gefährt dabei!