Mit dem Wohnmobil nach Dänemark - Den Norden entdecken

22 April 2020 Reisen

Mit dem Wohnmobil nach Dänemark - Den Norden entdecken

Seit vielen Jahren stellt der “World Happiness Report” fest, dass in Dänemark die glücklichsten und zufriedensten Menschen Europas leben. Und jeder, der schon mal in Dänemark war, kann dies gut verstehen. Denn Dänemark bietet eine einzigartige Landschaft, süße Städtchen und eine pulsierende Metropole. Wenn Du das mit eigenen Augen sehen möchtest, kannst Du Dänemark prima mit dem Wohnmobil erreichen und auch erkunden. Damit Du nicht die schönsten Orte und geheimsten Ecken des Landes übersiehst, haben wir für Dich diese im folgenden Artikel zusammengefasst.

Der Süden Dänemarks mit dem Wohnmobil bereisen

Bunter Campingbus vor dänischem Haus

Wenn Du aus Deutschland über die Grenze fährst, erreichst Dz nach etwa 45 km den Nationalpark Wattenmeer direkt an der Nordsee. Der Nationalpark Wattenmeer, oder auch Nationalpark Vadehavet, bietet die Gelegenheit unendliche Weite zu erleben. Außerdem kann man dort auch Vögel oder Robben beobachten. Zu dem Nationalpark gehören auch die Inseln Rømø, Fanø und Mandø, welche Du selbstverständlich auch besuchen und die unberührte Natur Dänemarks erleben kannst. Auf dem Festland, in der Stadt Esbjerg, findest Du das Fischerei- und Seefahrtsmuseum und mit der Stadt Ribe die älteste Stadt Dänemarks. Den schönen Dom und die alten Häuser solltest Du dabei unbedingt besichtigen. Auf den drei Inseln kannst Du nicht nur die Fauna beobachten, sondern auch echte Schiffertraditionen miterleben.

Fünen (Fyn)ist eine Insel direkt in der Ostsee. Oftmals wird die Stadt aber nur durchquert, weil diese direkt an der Autobahn liegt und man somit auf die Nachbarinsel und nach Kopenhagen gelangt. Doch solltest Du in Deinem nächsten Wohnmobil-Urlaub die Stadt durchfahren, kannst Du auch einen Stop einlegen und Dir die Stadt mal genauer ansehen. Im Süden der Insel lieh Svendborg, die Hafenstadt besticht durch die süßen Häuser. Die Landschaft im Süden ist aber eher untypisch für Dänemark, denn diese ist nicht flach, wie im Rest des Landes, sondern hügelig. Auf der gesamten Insel findet man viele Ortschaften mit einem mittelalterlichen Ortskern und mehr als 100 Schlösser und Herrensitze. Besonders schön ist das Wasserschloss Egeskov Slot mit der wunderschönen Parkanlage.

Wohnmobiltour durch Dänemark: Der Westen

Dänische Windmühle

Die Stadt Esbjerg zählt zum Westen Dänemarks. Wie bereits im oberen Teil erwähnt finden Sie dort das Fischerei- und Seefahrtsmuseum. Doch neben dieser Sehenswürdigkeit, findet man dort auch einen Wasserturm. Dieser ist das Wahrzeichen der Stadt und steht auf dem höchsten Punkt der Stadt. Die Skulpturengruppe “Der Mensch am Meer” steht direkt an der Küste. Die Skulpturen sind neun Meter hoch und sehr sehenswert. Einmal dort, kannst Du auch einen schönen Strandspaziergang machen.

Etwas weiter im Norden liegt der Ort Blåvand. Dieser Ort ist sehr klein und hat wenige Einwohner, dafür aber sehr viele Ferienhäuser. Denn der Ort ist ein beliebtes Feriendomizil dank der Nähe zum Wattenmeer und der Nordsee. Außerdem findest Du in dem Ort die Tirpitz-Stellung. Dies ist eine Bunkeranlage, welche während des zweiten Weltkriegs erbaut, aber nie fertiggestellt wurde. Ebenfalls an der Küste findet man den Blåvandshuk Fyr. Dieser ist der westlichste Leuchtturm Dänemarks und kann auch besichtigt werden. Der Ausblick ist einfach umwerfend. Zwischen Mitte Juli und Mitte September kann man auch die unbewohnte Insel Langli besichtigen.

Wenn Du dann weiter in den Osten fährst, triffst Du ungefähr in der Mitte die Stadt Billund. Diese Stadt gilt als die Geburtsstadt der Lego-Steine. Und deswegen findet man dort auch das Legoland Billund. Der Park befindet sich direkt neben der ehemaligen Fabrik. Heute ist diese Fabrik ein Erlebnishaus. Innerhalb kürzester Zeit erreicht man außerdem den Wasserpark Lalandia. Dort hat wirklich die ganze Familie Spaß. Interessierst Du Dich nicht für Lego, kannst Du entweder den Skulpturenpark besichtigen oder im Museum Karensminde das Landleben des 18. Und 19. Jahrhunderts kennenlernen.

Den Norden Dänemarks mit dem Camper

Dänemark bei Nacht

Danach kannst Du weiter in den kalten Norden fahren. Auf dem Weg nach Skagen, dem nördlichsten Punkt Dänemarks, kommst Du an dem Thy Nationalpark vorbei. Der Nationalpark ist der älteste Nationalpark Dänemarks und ist durch jahrhundertelange Sandflüge geprägt. In dem Nationalpark kann man wunderbar wandern oder Vögel beobachten. Agger Tange liegt im südlichen Teil des Parks und bietet besonders Wasservögeln einen Platz. Hanstholm liegt im nördlichen Teil und dort befindet sich ein Wildreservat mit verschiedenen Vogelarten und Rothirschen. Außerdem gibt es dort etwa 200 Seen.

Wenn Du weiter nach Skagen fährst, kommst Du auch an Rubjerg Knude vorbei. Dort gibt es einen tollen Leuchtturm und die perfekten Windbedingungen für Drachen- und Gleitschirmflieger.

Noch etwas weiter nördlich erreicht man Hirtshals, wo man verschiedene Fähren nehmen kann. Unter anderem eine nach Island oder auf die zu Dänemark gehörende Insel Färöer. Die Färöer Inseln bestehen aus 18 Vulkaninseln. Besonders Vogelbeobachter und Wanderer finden diese faszinierend. Eins der beliebtesten Ziele sind die Klippen von Vestmanna.

Ganz nördlich liegt dann Skagen. Die Stadt ist besonders beliebt, da sie einzigartige Lichtverhältnisse besitzt. Dadurch zieht sie besonders Maler und andere Künstler an. Der Skagen Fyr ist ein Leuchtturm. Er wurde im 19. Jahrhundert erbaut und besitzt eine Wendeltreppe, welche Sie auf einen Balkon mit herrlichem Meerblick bringt. Die Kirche St. Laurentius liegt südwestlich von Skagen. Das Besondere an dieser Kirche ist, dass sie versandet ist. Nur noch der Turm der Kirche guckt aus den Wanderdünen heraus. Grenen liegt bei Skagen und dort treffen Nord- und Ostsee aufeinander. Wenn Du dort stehst, kannst Du also mit einem Bein in der Nordsee und mit dem anderen Bein in der Ostsee stehen. Von beiden Seiten schlagen die Wellen dann gegen die Beine.

Danach kann Ihre Fahrt weitergehen. Schnappe Dein Wohnmobil und fahre die Ostküste entlang zur Stadt Aalborg. Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Aalborg sind das Fachwerkschloss Aalborghus, das Heilgeistkloster und das Jens Bangs Stenhus. Die Straße Jomfru Ane Gade, ist sowohl bei Einheimischen, als auch bei Touristen sehr beliebt. Denn dort herrscht eine lebendige Atmosphäre und man findet die besten Cafés und Restaurants. Kennst Du Jørn Utzon? Vielleicht sagt Dir der Name nichts, doch der erfolgreiche Architekt hat das Sydney Opera House entworfen. Da er aus Aalborg stammt, steht dort auch sein letztes Gebäude. Das Utzon-Center ist ein Treffpunkt für Studenten der Architektur.

Mit dem Wohnmobil in den Osten Dänemarks

Sonnenuntergang vor der Küste Dänemarks

Spaß für die ganze Familie bietet Djurs Sommerland. Mit über 60 Attraktionen für Groß und Klein wurde das Sommerland schon mehrere Male zum beliebtesten Freizeitpark Skandinaviens gekürt. Zu dem Park gehört auch ein Wasserpark mit Rutschen.

Nach diesen Spaß kann man mit dem Wohnmobil in den 20 Minuten entfernten Nationalpark Mols Bjerge fahren. Der Park bietet die Möglichkeit die unterschiedlichste Flora zu entdecken und die tollste Fauna zu beobachten. So findest Du im Norden die Seen Langesø und Stubbe Sø mit Ottern und Fischadlern und im Westen die Kaløs Strandwiesen und Wälder. Im Osten des Parks liegt der Höhenzug Jernhatten mit seinem wundervollen Ausblick. Der gesamte Nationalpark ist bestens zum Wandern und Fahrradfahren geeignet.

Ebenfalls ganz in der Nähe, liegt die kleine Stadt Ebeltoft. Die Stadt ist bei Touristen besonders beliebt, weil sie eine wunderschöne, historische Altstadt aus dem 14. Jahrhundert besitzt. So kannst Du zum Beispiel durch die Gassen schlendern und die hübschen Fachwerkhäuser mit den roten Dächern entdecken. Du kannst Dir aber auch den Hafen, den Safaripark oder das Glasmuseum ansehen.

Wenn Du nach Seeland (Sjælland) fährst, besuchst Du die größte Insel Dänemarks, erreichbar über die Insel Fünen (Fyr). Die Hauptstadt Kopenhagen und die Stadt Roskilde finden man dort. Die Insel ist mit der Insel Møn verbunden. Auf Møn findet man den Møns Klint, den etwa 128 m hohen Kreidefelsen im Osten, das Schloss Liselund ganz in der Nähe des Kreidefelsens und den Wald Ulvshale im Norden, dieser ist komplett naturbelassen und wird oft als Urwald bezeichnet.

In Roskilde findet jährlich das Roskilde-Musikfestivalstatt. Das Festival findet immer zwischen Ende Juni und Anfang Juli statt und zählt zu den größten Musikfestival Europas. Es spielen verschiedene Bands aus verschiedenen Genres. Musikbegeisterte finden aber auch das interaktive Museum Ragnarock toll. Es ist aber auch von außen schon ein echter Hingucker. Neben all der Musik sind aber auch der Dom zu Roskilde und das Wikingerschiffsmuseum echte Publikumsmagnete. Das “Land der Legenden” ähnelt einem Freilichtmuseum. Dort finden regelmäßig verschiedene Aktivitäten wie Töpfern und Bogenschießen statt.

Zum Schluss kommen wir nun noch zur Hauptstadt: Kopenhagen. Kopenhagen ist über eine Brücke mit Südschweden verbunden, so gelangt man also auch schnell nach Malmö. In der Altstadt steht das Schloss Amalienborg, dies ist der Sitz der königlichen Familie und einen Besuch wert. Ganz in der Nähe liegt aber auch das Schloss Christiansborg mit den wunderschönen Gärten und das Schloss Rosenberg. Dort werden die Kronjuwelen beherberg. Neben den vielen Schlössern findet man Sie am Ufer die Skulptur der “Kleinen Meerjungfrau” aus dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen. Eine sehr beliebte Einkaufsstraße ist die Fußgängerzone Strøget. Ein abendlicher Spaziergang ist besonders am Nyhavn schön, dort finden Sie auch viele gute Restaurants für ein wundervolles Abendessen zu Zweit. Einen herrlichen Panoramablick über die Stadt und das Meer hast Du von dem Rundetårn (Runder Turm), welches ein Observatorium ist.

Dir fehlt noch das geeignete Fahrzeug für deine Reise durch Dänemark? Dann miete ein Wohnmobil bei Yescapa wähle aus unserer großen Auswahl an Wohnmobilen, Campern und Kastenwagen von privat. Falls Du bereits ein eigenes Fahrzeug besitzt, kannst Du es bei Yescapa an andere Reisefreunde vermieten und Dir so einen Nebenverdienst sichern. Hier findest Du mehr Informationen.