Ostsee und Kiel mit dem Wohnmobil

Du träumst von frischer Meeresluft, endlosen Sandstränden und Dünen wohin das Auge reicht? Doch für ein paar Tage Auszeit sind Flüge und sogar die Ferienwohnungen in Holland zu teuer und eigentlich möchtest Du ohnehin gar nicht so weit weg? Für ein Mikroabenteuer am Strand mit Campingflair und Natur pur reicht es durchaus, sich zur Abwechslung in den Norden Deutschlands zu begeben, genauer gesagt an die schöne weite Ostsee. Besonders, wenn man sich nicht mal spontan wochenlang für einen Roadtrip frei nehmen kann, aber die Sehnsucht nach einem Kurzurlaub mit Meeresrauschen einen nicht loslässt, bietet sich Kiel und Umgebung definitiv an, um dem Alltag doch noch für einige Zeit zu entfliehen. Wir haben uns für Dich den Norden unseres Landes mal genauer angeschaut und einige Must-Do’s herausgepickt, wenn Du die Ostsee und Kiel mit dem Wohnmobil entdecken willst.

Wohnmobil mieten Kiel

Kieler Bucht und Kieler Förde – mehr als nur eine nette Ostseebucht

Generell lässt sich festhalten: Die Ostsee ist nicht umsonst ein sehr beliebtes Urlaubs- und Kurgebiet und zieht jedes Jahr etliche naturverliebte und meeresverrückte Reisende an.
Ein tiefenentspannter Lebensstil und die ganz besondere Mentalität der Norddeutschen laden ein zu einem langen Urlaub oder wie wir sagen: Mikroabenteuer ohne Schnickschnack und Schickimicki.

Die Kieler Bucht ist nur eine kleine schöne Bucht irgendwo an der Ostsee? Klingt zunächst so, ist aber definitiv nicht der Fall. Im Südosten grenzt sie an die Insel Fehmarn, im Norden an die dänischen Inseln und im Westen und Osten geht sie über in die Küsten Schleswig- Holsteins. Sie enthält außerdem weitere kleine Buchten und Meeresarme und nicht zu vergessen die Eckernförder Bucht und Hohwachter Bucht.

Wohnmobil mieten Kiel

Die Kieler Förde schlängelt sich hingegen kilometerweit ins Landesinnere und endet wie der Name einem verrät, in Kiel. Das Gebiet eignet sich besonders in den warmen Sommermonaten optimal für ein Mikroabenteuer mit dem Wohnmobil und wird den Erwartungen an den morgendlichen Kaffee am Strand bei frischer Meeresbrise durchaus gerecht. Wer nicht ausschließlich an Land die Beine hochlegen möchte sondern sich besonders dem Wasser hingezogen fühlt, der kommt in dem beliebten Segelgebiet auf seine Kosten. Doch auch Radtouren und lange Spaziergänge lassen sich hier wunderbar kombinieren.

Dennoch aufgepasst: Die Ostsee bleibt rau und es ist empfehlenswert, auch in den warmen Sommermonaten die Wind- und Regenjacke parat zu haben. Am Deich pfeift ganz gerne dann doch ab und zu der Wind und wenn man es sich abends am Campingplatz bei seinem Wohnmobil gemütlich macht, ist eine Decke zum einkuscheln sicher keine schlechte Idee. Wer es gerne nah zum Meer hat und vielleicht sogar morgens schon vor dem Frühstück am menschenleeren Strand auf und ab spazieren möchte, für den bieten sich so einige Campingplätze an. Hier findest Du einen Überblick über verschiedene Stellplätze für Dein Wohnmobil oder Deinen Campingbus und auch wenn Du gerne in der Region ein Wohnmobil mieten möchtest, kannst Du dir einen guten Überblick über verschiedene Campingplätze verschaffen.

Wohnmieten mieten Kiel

Kiel – Sehenswürdigkeiten rund um die Stadt

Als Hauptstadt des Bundeslandes Schleswig-Holstein und bekannt als „Universitätsstadt des Nordens“ ist Kiel den meisten wohl ein Begriff. Zusätzlich horchen Sportbegeisterte bei der „Kieler Woche“ auf, denn hierbei handelt es sich um die größte Segelveranstaltung der Welt. Doch was hat Kiel außerdem zu bieten und welche Sehenswürdigkeiten findet man in Kiel und Umgebung, wenn man bei einem Mikroabenteuer mit dem Wohnmobil nicht alle Zeit der Welt hat?
Prinzipiell ist es natürlich nicht schwer zu erraten, dass sich die meisten Sehenswürdigkeiten in Kiel um das Thema Wasser drehen. Dazu zählen unter anderem die Schleusen am Nord-Ostsee-Kanal, das Schifffahrtsmuseum Fischhalle sowie das U-Boot Museum U995 in Laboe.


Im Ostseebad Laboe mündet die Kieler Förde ins offene Meer und dort sind zwei der bekanntesten Wahrzeichen der Region zu finden. Das 85 Meter hohe Marine-Ehrenmal wurde 1936 als Gedenkstätte für die im Ersten Weltkrieg gefallenen deutschen Marinesoldaten errichtet und ist eine beliebte Sehenswürdigkeit in Kiel bei Besuchern. Zusätzlich sollte man sich einen Blick auf den Nord-Ostsee-Kanal nicht entgehen lassen. Dieser ist mit seinen knapp 100 Kilometern die am meisten befahrene künstliche Wasserstraße der Welt und man kann sich sicher sein, dass dort zu jeder Zeit ordentlich Betrieb ist und man immer was zu gucken kann.

Unser Tipp: Direkt an der Mündung findest Du einen Wohnmobilstellplatz. Von dort aus hat man einen perfekten Blick auf das rege Treiben an der Schleuse und eine kostenlose Fahrt mit der Fähre in Richtung Aussichtsplattform ist ebenfalls gegeben. Somit ist es nur ein kurzer Weg zum idyllischen Tiessenkai, der romantischsten Hafenzeile Kiels.

Wen es mal etwas weg vom Wasser mehr hinein in die Stadt verschlägt, der sollte sich auf einen entspannten Spaziergang in Kiels Innenstadt begeben. Die bekannte Holtenauerstraße ist bekannt als Flaniermeile und bietet weitaus mehr als Shoppen in großen Kettengeschäften. Zwischen Dreiecksplatz und Esmarchstraße befinden sich ca. 150 inhabergeführte Geschäfte, Bars, Restaurants, Antiquitätengeschäfte und und und. Mit persönlichem Charm und typisch nordischer Einkaufskultur lässt sich hier ein Nachmittag wunderbar verbringen. Natürlich mangelt es auch an Museen und Theatern nicht, so hat das Schauspielhaus zusammen mit dem Kieler Opernhaus ein tolles Programm zu bieten.

Annies Kiosk – Hot Dog Fans aufgepasst!

Wenn Du schon immer einmal auf der Suche nach den perfekten Hot Dogs warst, so solltest Du bei Annie fündig werden. Nicht weit entfernt von Flensburg, an der dänischen Grenze in der Ortschaft Sønderhav (Süderhaff) befindet sich das bekannte Schlemmerparadies. Schon seit 1945 besteht der Familienbetrieb und zieht mittlerweile besonders an den Wochenenden gerne bis zu tausend Biker, Autofahrer bei der Durchfahrt, Ausflügler oder einfach hungrige Hot Dog Liebhaber an, die alle eines möchten: Den Hot Dog mit der echten roten dänischen Wurst.

Mittlerweile genießt der kleine Imbissstand so einen Ruhm, dass sogar ein eigener Ortsname eingeführt wurde: Hot Dog Havn. Sogar eine eigene Facebookseite wurde für den Kiosk eingerichtet, wo Du Dich über Öffnungszeiten und Standort genauer informieren kannst. Ist man hier kulinarisch also auf seine Kosten gekommen, eignet sich die Gegend wunderbar als Ausgangspunkt für weitere Ausflüge während deines Mikroabenteuers Ostsee. Falls Du einen Abstecher nach Dänemark geplant hast, so empfehlen wir Dir die Insel Römö. Hier findest Du ebenfalls wunderbare Dünenlandschaften und erholsamen Flair. Anreisen wirst Du über den Römö-Damm, von wo aus die schnurstracks an den Strand von Lakolk vorfahren kannst. Dieser ist für Autos freigegeben und somit kannst Du mit deinem Wohnmobil oder Campingbus direkt bis an’s Wasser heranfahren- traumhaft.

Sehenswürdigkeiten und Erholung pur haben Kiel und die Ostseeregion definitiv zu bieten und wir finden, das Gebiet ist in jedem Fall eine Reise wert. Du möchtest besonders gerne mit einem Wohnmobil oder Campingbus verreisen, aber Dir fehlt noch das passende Gefährt? Auf Yescapa wartet eine riesen Auswahl von Privatanbietern auf Dich und somit kannst auch Du dein perfektes Wohnmobil mieten und Dein Mikroabenteuer an die Ostsee beginnen!