Nach München im Wohnmobil!

Du planst einen Städtetrip nach München und möchtest mit dem Wohnmobil reisen? Du willst die Stadt und deren Leute, sowie Regionales, Kunst und Kultur entdecken? Du bist auf der Suche nach einem perfekten Stellplatz für deinen Van oder dein Wohnmobil in oder um München? Dann findest du in diesem Artikel alles, was dein Münchenbesuch mit fahrbaren Untersatz zu einem wahren Schmankerl macht, wie jetzt der Bayer sagen würde.

Falls das Zuhause auf 4 Rädern noch fehlt: Auf Yescapa kannst du unkompliziert und sicher ein Wohnmobil in München mieten.      


Warum München?

München ist neben Berlin und Hamburg eine der meist besuchten Städte zwischen Flensburger Förde und Zugspitze. Unter ausländischen Besuchern sogar Nummer Eins der Städte in Deutschland. Der urige Charme der Metropole am Fuße der Alpen, die vielen Sehenswürdigkeiten und Shoppingmöglichkeiten, aber auch Natur und Erholung ziehen die Besucher weit in den Süden Deutschlands.

Die Münchner Sehenswürdigkeiten kann man sehr gut auf zwei Rädern erkunden | Quelle: Visualhunt

Die Münchner Sehenswürdigkeiten kann man sehr gut auf zwei Rädern erkunden | Quelle: Visualhunt

München ist bunt gemischt: neben Schikeria und gutbürgerlichen Traditionen trifft man auch auf Studentisches und Unkonventionelles. Modernes mischt sich mit Althergebrachtem. München gilt als urig, schnuckelig, traditionell, sonnig mit Biergartenmentalität und fühlt sich einfach anders an, als die anderen Großstädte Hamburg und Berlin. Deshalb trägt München auch den liebevollen Namen „Das Millionendorf“.

Mit einem herzlichen Grüß Gott! wirst Du womöglich in der Landeshauptstadt Bayerns empfangen. Die Menschen sind freundlich und offen und während der ersten Maß kommt man an den langen Tischen der Biergärten und Wirtshäuser schnell ins Gespräch.

Ausgelassene Biergartenstimmung im Englischen Garten | Quelle: Sébastien Launay via Visualhunt

Ausgelassene Biergartenstimmung im Englischen Garten | Quelle: Sébastien Launay via Visualhunt

Die meisten Touristen empfängt die Stadt an der Isar natürlich während des Oktoberfests. Um diese Gaudi zu erleben, reisen nicht wenige genau zu dieser Zeit mit dem Wohnmobil nach München. Die besten Tipps für einen Aufenthalt mit dem Camper während der Wiesn und wo man Wohnmobile in und um München mieten kann, haben wir bereits für Dich zusammengestellt.

Doch hat München weit aus mehr als nur Lederhosen, Bier und Festzeltstimmung zu bieten. Auch außerhalb der Monate September und Oktober lohnt sich ein Besuch.


Was gibt es hier zu sehen?

Es gibt Sehenswürdigkeiten, die in jedem Reiseführer aufgeführt werden. An denen kommt man einfach nicht vorbei. Dazu gehört auch die Münchener Altstadt. Ein Spaziergang über den Marienplatz, welcher sich im Herzen der Stadt befindet, gehört einfach dazu. Das Glockenspiel am Rathaus ist weltberühmt und die Frauenkirche mit ihren beiden Zwiebeltürmen gibt München das typische Stadtbild.

Das Münchner Aushängeschild: die Frauenkirche | Quelle: Visualhunt

Das Münchner Aushängeschild: die Frauenkirche | Quelle: Visualhunt

Die Innenstadt lässt sich sehr gut zu Fuß erkunden und über den Herzogspalast kannst Du direkt in den Englischen Garten und sogar bis ins schöne Viertel Altschwabingen schlendern. Architektonische Highlights sind neben den Bauten in der Innenstadt, das Schloß Nymphenburg und das eineinhalb Stunden entfernte Schloß Schwanenstein, was sich für einen Tagesausflug anbietet.

Im Münchner Norden findest Du den Olympiapark mit dem Olympiaberg. Ein Aufstieg lohnt sich. Bei gutem Wetter hat man nicht nur einen tollen Blick auf die Stadt, sondern auch auf die Alpen.


Genießen, Erholen und Entdecken

Schlendere über den Viktualienmarkt und kaufe Obst, Gemüse, Käse und Brot für ein Picknick ein und mache es Dir dann in einem der Parks gemütlich.

Ab dem Frühjahr bietet sich der Englische Garten an, um in der Morgensonne spazieren zu gehen, mit den Kindern auf Spielplätzen zu toben, den Surfern auf der Eisbachwelle zuzuschauen, im Gras zu picknicken oder bei typisch bayerischem Ambiente mit Blasmusik ein kühles Maß und eine Brezn im Biergarten am Chinesischen Turm zu genießen.

Bei einem Spaziergang durch den Englischen Garten fühlt man sich plötzlich wie an der Küste Kaliforniens | Quelle: sethschoen via Visualhunt

Auch der Botanische Garten im Münchner Westen bietet sich als traumhafter Ort der Entspannung und Erholung an. Tier- und Pflanzenwelt bieten außerdem so einiges für’s Auge.

Nicht zuletzt hat München ein gutes Netzwerk ausgebauter Fahrradwege, so dass Du im Englischen Garten, wie auch entlang der Isar die Stadt mit dem Zweirad entdecken kannst. Wenn Du kein eigenes dabei hast, kannst Du Dir überall an Fahrradstationen des MVG Bike’s oder DB Call a Bike Fahrräder ausleihen.  

Wandern, Mountainbiken, Kayaken… die Aktivitäten rund um München sind vielseitig | Quelle: Gabriela Palai via Pexels

Natürlich lockt auch die atemberaubende Natur rund um die bayerischen Alpen und oberbayerischen Seen. Du kannst ohne Probleme einen halben oder ganzen Tag in das Münchener Umland aufbrechen. Eine Wanderung in den Bergen von Mittenwald, ein Ausflug zum Tegernsee oder ein Besuch des Kloster Andechs sind nur einige Vorschläge für Dich.


Warum sich eigentlich alles ums Bier dreht

Biergarten und Biertrinken gehört irgendwie zum Münchenbesuch dazu. Bayern ist sehr stolz auf seine Braukultur und -geschichte. Im 19. Jahrhundert gab es 30.000 bayerische Brauereien. Mittlerweile sind es zwar „nur“ noch 624 (Stand 2016). Vergleicht man das aber mit den 140 Brauereien in Belgien, welches ebenfalls für seine Biere bekannt ist, wird die Bedeutung der bayerischen Braukunst durchaus deutlich.

Eine Bierverkostung lohnt sich bei der Vielfalt an bayerischen Biersorten | Quelle: StockSnap via Pixabay

Ein Besuch eines Biergartens solltest Du also während eines Spaziergangs nicht missen. Allein schon wegen der Stimmung. Wie wäre es mit dem Augustiner-Keller, dem Seehaus Biergarten im Englischen Garten oder dem etwas kleineren, dafür nachbarschaftlichen Taxisgarten.

Auch eine Bierverkostung im Biervana, wo man auf so manch anderen Biergeschmack gebracht wird oder eine Brauereiführung im Hofbräuhaus könnte etwas für Dich sein.


Typisch Bayerisch Essen

Neben dem Hopfensaft kannst Du im Biergarten direkt typisch bayerisches Essen probieren: von der Brotzeit mit Obazda bis zur Schweinshaxe mit Kartoffelknödel.

Auch Leberkäse mit Brezen gehört zu den Bayerischen Spezialitäten | Quelle: markusspiske via Pixabay

Zur beliebtesten Brotzeit der Münchner gehört das Weißwurstfrühstück. Ja, Frühstück, denn die Weißwurst isst man traditionell nur am Vormittag. Natürlich sind Ausnahmen erlaubt. Die beste Weißwurst isst man laut Kennern in der Gaststätte Großmarkthalle. Die Würste werden jeden Tag frisch vom Metzger zubereitet. Dazu gibt es eine Brezn, süßen Senf und ein Weizenbier.

Eines der urigsten Lokale mit bayerischen Klassikern, wie Schweinsbraten und Pfannkuchensuppe ist das Wirtshaus im Fraunhofer. Und wer es Bio und trotzdem deftig mag, ist im Klinglwirt in Haidhausen richtig aufgehoben.


Ausgehen: München kann auch anders!

Neben Bier und deftigem Essen besitzt München auch eine lebendige, bis in die späten Abendstunden andauernde Café- und Kneipenkultur. Besonders in den Vierteln Maxvorstadt, Schwabingen und Isarvorstadt findest Du eine große Auswahl an Kneipen, Cafés und Bars.

Alternative Kneipen, wie die Bar „Sehnsucht“ im Univiertel am Ende der Amalienstraße, das „Unter Deck“ in der Altstadt oder „Tobi’s Kitchen“ in der Reichenbachstraße sind Beweise dafür, dass München nicht nur schick kann.

Das alte Schwabinger 7 in München | Quelle: digital cat via Visualhunt

Eine richtige Kultkneipe ist das „Schwabinger 7“, welches bereits seit den 50er Jahren existiert. Es gehört zu München, wie der Olympiaturm und ist mittlerweile eine Legende. Wer es ranzig und rockig mag, darf gern mal in der Feilitzschstraße 15 vorbeischauen.

Auch die gemütliche Rockkneipe „Schwarzer Hahn“, das „Substanz“  in der Ruppertstrasse und die „X-Bar“ in Altschwabingen sorgen für etwas Kreuzberg-feeling in München.


Kunst, Kultur & Mehr

München braucht sich was sein kulturelles Angebot angeht hinter keiner anderen Stadt zu verstecken. Kunstausstellungen, Konzerte, Events, Märkte und Feste - egal zu welcher Jahreszeit - es ist immer etwas los.

Kunstliebhaber kommen in der alten, neuen und modernen Pinakothek voll auf ihre Kosten. Von alten Meistern vom 14. bis zum 18. Jahrhundert bis hin zur Moderne findet sich alles.

Ein Besuch des Deutschen Museums auf der Museumsinsel der Isar solltest Du, wenn es die Zeit zulässt, einplanen, ist es doch das meistbesuchte Museum Deutschlands. Das liegt vielleicht daran, dass das Museum einer großen Spielwiese gleicht, auf der Technik und Naturwissenschaften von Astrophysik bis Zellbiologie hautnah erlebt werden dürfen.

Das Deutsche Museum ist für Klein und Groß ein Highlight | Quelle: lostajy via Visualhunt

Auf der Theresienwiese findet nicht nur das Oktoberfest, sondern auch das Frühlingsfest von Ende April bis Anfang Mai statt. Erstklassige Konzerte sind im Olympiastadion zu hören und auf dem Sommer- oder Winter-Tollwood Festival haben bereits musikalische Größen wie FANTA 4 und Deep Purple gespielt.

Unter Geheimtipp München findet Ihr alles zu aktuellen Veranstaltungen, Ausstellungen und Partys.

Lust bekommen auf eine kleine Reise mit einem Camper oder Womo über den Weißwurstäquator ins Millionendörfchen München?

Du hast kein eigenes Fahrzeug? Kein Problem! Dann miete Dir ein Wohnmobil in München über Yescapa von privat und Deinem Vanlife Abenteuer steht nichts mehr im Weg … halt … den perfekten Stellplatz brauchst Du noch, wenn Du mit dem Wohnmobil reist!


Geeignete Wohnmobil-Stellplätze, um München zu erkunden

Camping Thalkirchen: das Stadtzentrum ist mit der U-Bahn oder dem Bus in ca. 15min erreichbar.

Wohnmobilpark Erding: dieser Stellplatz ist 45 min mit der S-Bahn vom Münchener Zentrum entfernt.

Dulipphof / Maier Bauernhof: Wohnmobilstellplatz mit ca. 14 km Entfernung ins Münchner Stadtzentrum. Mit dem Bus und der S-Bahn benötigt man 30-40 min in die Innenstadt.

Direkt an der Bayernarena mit dem Wohnmobil parken und Stadionbesuch und Münchenvisite miteinander verbinden | Quelle: bomme via Visualhunt


Wohnmobilstellplätze Allianzarena
: vor den Toren Münchens. In 30 min ist man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im Stadtzentrum. Achtung: nicht während des Oktoberfests und an Spieltagen geöffnet.

Parkharfe am Olympiastadion: Möglichkeit auf dem Parkplatz zu übernachten. Keine Ausstattung vor Ort. Bis zur Innenstadt braucht man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln 20-30 min.

Wohnmobilstellplatz Kloster Andechs: mit dem eigenen Fahrzeug benötigt man 45 min in die Innenstadt. Mit Bus und anschließend S-Bahn etwas länger.

Wenn Du mit dem Wohnmobil reist und große Städte, wie München besichtigen möchtest, macht es Sinn das Wohnmobil oder den Camper auf dem Stellplatz zu lassen und einfach und stressfrei mit Bus und S-Bahn in die Innenstadt zu fahren.

Hier findest Du Weitere Camping - und Stellplatzmöglichkeiten für München.