Rückfahrkamera fürs Wohnmobil

23 Oktober 2017

Rückfahrkamera fürs Wohnmobil

Diese Situation kennen Sie sicherlich: Sie steigen aus dem Fahrzeug aus, um den Fahrer beim Parken einzuweisen. Bei Wohnmobilen artet dies schnell mal in große, hektische Armbewegungen, ein stressiges hin- und her rennen und Zurufe die sich in etwa so anhören: “Achtung, Stop! Zurück, okay weiter, weiter, weiter STOOOOOOP!”

Und wenn der Fahrer gerade abgelenkt ist, kracht es vielleicht sogar noch. Also, warum nicht den ganzen Stress umgehen, indem Sie sich für eine Rückfahrkamera entscheiden? 

In diesem Artikel gehen wir auf die zwei wichtigsten Arten von Wohnmobil Rückfahrkameras ein: kabellose Rückfahrkameras und verkabelte - damit Sie einen guten Überblick bekommen.

Kabellose Rückfahrkameras:

Diese Art von Kamera erfordert keine Verkabelung die sich durch das Reisemobil zieht. Der Bildschirm wird direkt an die 12-Volt-Buchse am Armaturenbrett angeschlossen. Für die Kamera erfolgt die Verbindung durch die Rückfahrleuchte, die dann entweder bei Rückwärtsfahrt automatisch ausgelöst wird oder durch Knopfdruck für Durchblick je nach Belieben sorgt. Das Anbringen geht schnell und recht einfach. Die drahtlose Rückfahrkamera funktioniert mit Hochfrequenz-Funkwellen oder über W-LAN. Diese Lösung eignet sich für kurze oder mittellange Fahrzeuge, da die Gefahr von Störungen (durch verschiedene elektromagnetische Wellen oder metallische Elemente) erhöht wird, je länger das Reisemobil.

Quelle: Klaus Nahr

Verkabelte Rückfahrkamera:

Die Preisspanne in dieser Kategorie kann stark variieren. Auf was Sie bei der Wahl achten sollten:

Der Betrachtungswinkel:

Ein wichtiges Element, das ist es, was es möglich macht, jeden blinden Fleck abzubrechen und alle unsichtbaren Orte, die für Fahrkomfort und Sicherheit notwendig sind, wegzupacken. Um es gut zu machen, muss es mindestens 120 Grad sein. Der Nachtsichtschirm ist mehr als vorzuziehen.

Die Wasserdichtigkeit:

Der empfohlene Mindestwert ist IP65, aber Vorsicht, nur der IP68-Index garantiert eine optimale Wasserdichtigkeit bei starken Regenfällen.

Der Sound:

Kameras, die mit einem Mikrofon mit akustischem Feedback auf dem Bildschirm ausgestattet sind, ermöglichen eine verbesserte Effizienz und Sicherheit in Abhängigkeit von der Umgebung oder falls der Bildschirm über Nacht über ein Überwachungssystem wird.

Dual optische (oder doppelte Vision):

Dank dieses Systems können wir beide das Gerät als Backup-Kamera nutzen, aber auch als elektronischer Spiegel. Dieses "3. Auge" ermöglicht die Betrachtung der Stoßstange bis zu 100 Meter hinter dem Fahrzeug!

Wir haben die Inovtech-Camper-Rückstoßkamera getestet und geschätzt, die alle diese Kriterien erfüllt. Es ist eine doppelte Vision Nachtsicht Rückfahrkamera, IP 68, Mikrofon / Back Sound integriert, Blickwinkel von 170 Grad von Narbonne Zubehör verkauft!

Der + Punkt: Der motorisierte Verschluss, der die Optik vor Kratzern schützt und somit die Bildqualität beibehält. Wir empfehlen, diese Kamera mit dem Inovtech HD Bildschirm zu kombinieren. Ausgestattet mit einer HD-Auflösung und einem Spiegelungssystem (MirrorLink), das den Inhalt unseres Smartphones (Video sowie Ihre GPS-Anwendung 📡) anzeigen kann, ist diese Lösung ideal, um die Multiplikation der Bildschirme an Bord zu vermeiden.

Mieten Sie einen Van oder ein Wohnmobil mit einer Back-up-Kamera in Ihrer Nähe auf www.yescapa.de