Unsere Top 7 der schönsten Naturwunder Europas

7 merveilles naturelles europe voyage 1140x400

Wer denkt, die schönsten Orte der Welt befinden sich ausschließlich außerhalb Europas irrt: Europa hat viele außergewöhnliche Orte und Naturdenkmäler zu bieten; einige kennst du vermutlich schon, andere werden dich überraschen. Begleite uns auf eine Tour zu 7 der schönsten Ecken Europas und lasse dich inspirieren für deine nächste Reise mit dem Camper oder Wohnmobil.

1 - Giant's Causeway in Nordirland

Giant's Causeway in Nordirland

Der Giant's Causeway ist eine der kuriosesten und überwältigensten geologischen Formationen in Europa. Die als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichneten Steinformation besteht aus mehr als 40.000 sechseckigen Basaltsäulen und liegt am Fuße grüner Klippen. Der Legende nach bilden die Säulen einen Durchgang zu den Küsten Schottlands, durch den sich rivalisierende Riesen bekämpfen konnten... Aber die Einheimischen werden Ihnen die Geschichte der Riesen Finn MacCool und Benandonner viel besser erzählen können als wir! 

So kommst du hin:

Der Giant’s Causeway befindet sich in der Grafschaft Antrim, ca. 50 Minuten vom Flughafen City of Derry entfernt. Der Giant’s Causeway bietet sich perfekt als Stop auf der Causeway Coastal Route an, eine 200 Kilometer lange Panoramastraße, die sich perfekt anbietet um die Küste des irischen Nordens mit dem Camper oder Wohnmobil zu entdecken. Weitere Stops auf der Route, denen du bei der Gelegenheit einen Besuch abstatten solltest sind die Ruine von Dunlace Castle, White Rocks Beach und die Hängebrücke von Carrick-a-Rede.

Mehr Tipps für deinen Irlandurlaub haben wir dir hier zusammengestellt.  

2 - Die Bardenas-Wüste in Spanien

Bardenas Reales: eines der sieben Naturwunder Europas

Nur wenige Menschen wissen von der Existenz dieser einzigartigen Wüste im Norden Spaniens, zwischen den Regionen Aragon und Navarra. Dabei ist sie die größte Wüste Europas und hat ihren Platz in unserer Auswahl der 7 Naturwunder des Alten Kontinents mehr als verdient. Mit ihrer reichen Flora und Fauna, ihren ungewöhnlichen Landschaften und der Stille der Wüstenebenen sind die Bardenas Reales ein Muss für jeden europäischen Reisenden. Besonders macht diese Wüste die vielen bizarren Gesteinsformationen, die sich über Millionen von Jahren gebildet haben.

Die beste Reiseroute:

Als Startpunkt für deine Reise bietet sich Pamplona an, die Hauptstadt der Provinz Navarra. Ihr natürlicher Charme, die bunten Häuserfassaden und der historische Stadtteil Caballo Blanco machen sie zu einem echten Geheimtipp und idealen Ausgangspunkt für deinen Roadtrip. Von hier aus kannst du mit dem Van oder Wohnmobil zum Nationalpark Bardenas Reales fahren, der sich entweder zu Fuß, mit dem Quad oder Geländewagen entdecken lässt. Die beste Reisezeit für dieses Naturwunder ist zwischen September und Juni.

3 - Der Wasserfall Seljalandsfoss in Island

Seljalandsfoss - Wasserfall in Island

Island ist außerordentlich reich in spektakulären Naturphänomenen, geologischen Formationen, Vulkanen, Klippen, Fjorden und Wasserfällen. Dieses großartige Land musste also unbedingt unter den 7 Wundern Europas erscheinen, und der Seljalandsfoss-Wasserfall nimmt seinen Platz in unserer Top-Liste ein. Dieser 66 Meter hohe Wasserfall im Süden Islands, am östlichen Rand des Eyjafjöll, hat die Besonderheit, dass man sich hinter den Wasservorhang begeben kann. Ein Pfad führt dich um den Wasserfall herum und durch eine große Höhle, von wo aus du einen einzigartigen Blick auf die isländischen Ebenen hast, die besonders im Abendlicht atemberaubend sind. Der perfekte Zeitpunkt zum Besichtigen ist allerdings um Mittsommer gegen Mitternacht.

Nur wenige Schritte entfernt befindet sich der Wasserfall Gljúfrabúi, der (fast) genauso beeindruckend ist. Dank eines steilen Pfades kannst du bis kurz unter die Fallkante klettern, von wo aus du einen spektakulären Ausblick auf die Höhle, in die der Wasserfall stürzt hast. Das praktische an diesem Wasserfall: er liegt ganz nahe eines Campingplatzes.

4 - Das Dolomitenmassiv in Italien

Das wunderschöne Dolomitenmassif

Ein Highlight für Bergfreunde und Wanderbegeisterte sind die Dolomiten in Italien, ein imposantes Gebirgsmassiv, das sich durch Norditalien zieht. 18 Gipfel des Massivs sind über 3.000 Meter hoch, der höchste von ihnen ist Marmolata mit 3.342 Metern. Es ist ein ideales Urlaubsziel für Freunde des Aktivurlaubs, die mit Wandertouren oder dem Mountainbike eine ganz besonders eindrucksvolle Natur entdecken möchten. Entscheidest du dich dafür die Dolomiten im Winter zu besichtigen findest du ein Skiparadis vor, das schon Austragungsort der Olympischen Winterspiele war. Im Sommer verwandelt sich das UNESCO-Weltnaturerbe zu einem Wanderparadis, in dem vor allem das Hochpustertal für Wanderoutren zu empfehlen ist. Besonders praktisch sind die vielen Lifte, die es auch Anfängern ermöglichen tolle Höhenwanderungen zu unternehmen. Dieses Bergmassiv zwischen den Regionen Venetien und Trentino-Südtirol, ist ein Muss, das man mindestens einmal im Leben gesehen haben muss. 

5 - Die Düne von Pilat in Frankreich

Juwel Frankreichs: Die Dune du Pilat

Im Südwesten Frankreichs, an der Atlantikküste, dominiert die Dune du Pilat das Becken von Arcachon, die größte Düne Europas. Je nach Jahr schwankt ihre Höhe zwischen 100 und 115 Metern. Sie ist ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen und Locals, die einen Panoramablick auf den Ozean und die umliegenden Kiefernwälder genießen könnten. 

Eine außergewöhnliche Idee, wie du deinen Besuch besonders unvergesslich machst ist ein Tandem-Fallschirmsprung, bei dem du die Schönheit der Landschaft aus der Luft betrachten kannst.

Als Startpunkt deiner Reise bietet sich Bordeaux an, das einfach mit Flugzeug, Zug oder Auto erreichbar ist und nur eine Stunde von der Düne entfernt ist. Anschließend empfehlen wir dir einen kleinen Roadtrip entlang der Atlantikküste zu unternehmen mit Stops bei San Sebastian, Biarritz, La Rochelle Bayonne und Soulac-sur-Mer. Mehr Tipps zu Reisezielen in Frankreich findest du hier.

6 - Die Lofoten in Norwegen

Inselgruppe der Lofoten in Norwegen

Die Lofoten sind zwar längst kein Geheimtipp mehr, dennoch verdienen sie es hier genannt zu werden. Sie bestehen aus rund 80 Inseln im Norden Norwegens und beeindrucken durch die Kombination aus imposanten Bergen, Fjorden und malerischen Fischerdörfern. Bist du mit dem Wohnmobil oder Campingus unterwegs, kannst du einige der Inseln mit Hilfe von Tunneln und Brücken besichtigen. Auch mit dem Flugzeug via den Flughäfen Flughäfen Bodø, Harstad/Narvik, Svolvær, Leknes und Røst hast du Zugang zu diesem Naturwunder. Besonders ans Herz legen können wir die eine geführte mehrstündige oder mehrtägige Tour mit dem Kajak. Ein Highlight der Lofoten: Von Ende Mai bis Mitte Juli geht die Sonne nie unter, wodurch du selbst Mitten in der Nacht in den Fjorden paddeln oder auf Wanderschaft gehen kannst - ein einzigartiges Erlebnis! 

7 - Die Plitvicer Seen in Kroatien

Besuche die Plitvicer Seen in Kroatien

Für unser letztes Naturwunder fahren wir ins Herz von Kroatien. Im Nationalpark Plitvicer Seen (sprich: plitvitsè) sind 16 Seen durch unzählige Wasserfälle inmitten eines grünen Buchen- und Kiefernwaldes miteinander verbunden und bilden einen atemberaubenden Anblick. Es handelt sich um den ältesten Nationalpark Kroatiens und Südosteuropas, der in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Auf den fast 300.000 Hektar kann man wunderbar wandern, Panoramazugfahrten unternehmen und Boot fahren um die reiche Flora und Fauna des Ortes zu entdecken, die aus 72 endemischen Pflanzenarten, mehr als 50 verschiedenen Säugetiertarten und über 157 Vogelarten besteht.

Einer der größten Seen ist der 217 Hektar große Kojak See, den man mit dem Elektroboot befahren kann. Auch gibt es viele Grotten, die als “untere Seen” bezeichnet werden, wie Milanovac, Gavanovac, Kaluderovac und Novakovica Brod. Einer der meistbesuchten Orte im Nationalpark Plitvicer Seen ist der Veliki Slap, der größte Wasserfall Kroatiens.


Wenn unsere 7 Naturwunder deine Abenteuerlust geweckt haben, schau doch mal bei Yescapa vorbei und bereise die Schätze Europas im gemieteten Wohnmobil oder Campingbus.

Felicia H

Felicia H

Weitere Infos

kevin-schmid-Mta8r0bxhbo-unsplash
Außergewöhnliche Routen

Die Deutsche Vulkanstraße erkunden

adobestock 395391409

Mit dem Wohnmobil in den Skiurlaub nach Frankreich

Frankreich ist ein ideales Reiseziel für Wintersportler, egal ob mit der Familie oder mit Freunden. In diesem Artikel stellen wir dir die schönsten unter ihnen vor, inklusive Tipps zu Wohnmobilstellplätzen in der Umgebung.

combi t2 blanc yescapa
Sommer

Urlaub im Juni – die besten Reiseziele mit dem Camper

Die Sonne wird langsam kräftiger und so allmählich setzt das Urlaubsfeeling ein? Warum bis zum Hochsommer warten? Der Juni eignet sich als Frühsommermonat ideal für einen Urlaub mit dem Wohnmobil. Wir haben Dir hier hier einige Tipps für Reiseziele zusammengefasst, die Du vielleicht noch gar nicht so auf dem Schirm hattest.