Auf dem Weg zum Gartenstrand

markus winkler ed3ksonnviy unsplash

Der Weg ist das Ziel, so sagt man. Der Weg, der Lindau 2021 zur Bayerischen Gartenschau führt, ist dabei voller Vorfreude. Was hier über Jahre mit viel Leidenschaft gestaltet wurde, soll nicht allein die Gäste in den Sommermonaten verzaubern. Vielmehr wird der betörende „Gartenstrand“ der Stadt und der Region auf Dauer erhalten bleiben. 

Lindau Garten

Hier noch Vision, bald blühende Realität: Der Lindauer Gartenstrand soll Gästen wie Einheimischen auch lange nach der Gartenschau 2021 erhalten bleiben.

Wenn der Weg also das Ziel ist, dann sind Meinrad Gfall, Geschäftsführer der Gartenschau Lindau, und sein Team längst am Ziel. Bald zehn Jahre laufen die Überlegungen, Planungen und Massnahmen nun schon für die südlichste Gartenschau, die der Freistaat Bayern je zu bieten hatte. Die Stadt Lindau verspricht nichts weniger als einen blühend-bunten Gartenstrand, der vom See bis hinauf in die Berge reicht. „Hier in Lindau im Bestand zu bauen, ist allerdings nicht immer einfach“, sagt Gfall mit Blick auf den begrenzten Platz auf der Hinteren Insel und die zum Teil strengen Auflagen. „Wir wollen Bestehendes erhalten, aber eben auch neue Elemente schaffen.“

Die neuen Uferstufen, die bereits fertiggestellt werden konnten, sind schon jetzt ein Highlight. Ganz im Sinne des Gartenschaukonzepts, wonach die Massnahmen auch nach dem Ende der Veranstaltung der Bevölkerung zur Verfügung stehen sollen, bietet die Anlage den Gästen erstmals einen direkten Zugang zum Wasser. Wo man früher nur mit Mühe über ein schmales Betonband ins Wasser kam, laden die Uferstufen auf 120 Metern zum Verweilen und Geniessen ein. „Den Sonnenuntergang mit einem Glas Wein vielleicht“, schlägt Gfall mit einem Lächeln vor.

Die ganze Region erblüht

Kaum zu glauben, aber wahr: Ehe die neuen Uferstufen im Zuge der Gartenschau geschaffen wurden, gab es in Lindau keinen direkten Badezugang zum See! 

Der Gartenstrand ist Zentrum und Ausgangspunkt für eine Schau, bei der es den Veranstaltern in Lindau gelungen ist, die gesamte Region miteinzubeziehen. Von einer wahren Ideenflut sprechen sie heute, wenn sie davon berichten können, mit welch vielfältigen Aktionen sich die umliegenden Gemeinden präsentieren. Die Idee einer ganzen Gartenschau-Region ist 2021 naheliegend – mussten die Verantwortlichen der Landesgartenschau in Überlingen doch im vergangenen „Corona-Jahr“ reagieren und ihr Event kurzerhand um ein Jahr verschieben.

Das heisst: 2021 steht das gesamte deutsche Bodenseeufer im Zeichen gleich zweier Gartenschauen! Für Carsten Holz, Geschäftsführer der Lindau Tourismus und Kongress GmbH, ist das aber kein Nachteil. Im Gegenteil: „Die gesamte Bodensee-Region steht für gelebte Naturverbundenheit, die Jahr für Jahr Millionen Gäste verzaubert. Unsere Vision eines Gartenstrandes, der von Lindau bis ins Umland reicht, bringt diese Attraktivität der gesamten Region auf den Punkt.“

Ein Gartenstrand, der bleibt

BU: „Wir schaffen nachhaltigen Wert“, sagt Claudia Knoll, Geschäftsführerin der Gartenschau Lindau mit Blick auf die umfangreichen Baumassnahmen. „Die Hintere Insel wird sich dauerhaft wandeln.“

Vor allem weiss Holz aber um das Potenzial, das in den Planungen für Lindau steckt: „Wir verwandeln unsere Stadt während dieser besonderen Zeit in ein sinnliches Erlebnis aus Gärten, Wasser und Panorama.“ Vom 20. Mai bis zum 26. September erwartet die Besucher in Lindau ein einziges grosses Sommerfest mit einer wahren Fülle an attraktiven und abwechslungsreichen Veranstaltungen. Vom Spiel bis zum Kultur-Event, von der Ausstellung bis zur Führung ist für jeden Geschmack etwas geboten. 

Und der Gartenstrand, der bleibt wie gesagt. „Wir schaffen nachhaltigen Wert“, sagt Claudia Knoll, Landschaftsarchitektin und ebenfalls Geschäftsführerin der Gartenschau Lindau. Seit vielen Jahren betreut sie Landesgartenschauen in ganz Bayern und weiss um die positiven Effekte für die Kommunen: „Die Hintere Insel zum Beispiel wird sich dauerhaft wandeln. Was bislang bestenfalls mit einer dünnen Rasenfläche begrünt war, wird künftig dank neu gepflanzter Blumen, Sträucher und Bäume in Vielfalt erblühen. So kann die Insel endlich ihre ganze landschaftliche Schönheit zeigen.“

Paradiesische Gärten – nicht nur am Gartenstrand

Dächer Lindaus

Wer Lindau kennt, weiss, dass sich Sinnlichkeit und Schönheit stets auch in den kulturellen Schwerpunkten der Stadt im See wiederfinden. Das Kunstmuseum hat sich mit manch sehenswerter Ausstellung längst über die Region hinaus einen Namen gemacht. Kurator Roland Doschka und dem Ausstellungsteam des Lindauer Kunstmuseums ist es gelungen, mit der Ausstellung „Marc Chagall – Paradiesische Gärten“ 68 farbenprächtige Werke des Malerpoeten an den Bodensee zu holen.

Für Doschka, der Kunst wie Gärten gleichermassen liebt, ist klar: Die Ausstellung wird das Angebot der Gartenschau nicht nur ergänzen, sondern bereichern. So findet sich die Farbenpracht des Künstlers, der sich leidenschaftlich von der Natur inspirieren liess, auch im eigens angelegten „Chagall-Garten“ wieder.

Lindau 2021 ganz entspannt erleben

Ein volles Programm also, das Veranstalter wie Gäste 2021 in Lindau erwartet. Doch am Gartenstrand ist noch lange nicht Schluss. Carsten Holz freut sich bei aller Begeisterung für die Gartenschau auf ein weiteres Highlight ganz besonders: Ab Mai öffnet die neue Therme Lindau endlich ihre Pforten. Die in dreijähriger Bauzeit geschaffene Anlage bietet künftig das wohl schönste Sauna-Erlebnis am See. „Superlative werden schnell bemüht“, sagt Holz. „Aber die Panoramasauna der neuen Therme mit Ausblick auf den See und die Berge ist wirklich einmalig!“

So lässt sich Lindau 2021 also ganz entspannt geniessen, wenn man einen langen Urlaubstag voller Natur und Kultur in solch einem Ambiente ausklingen lassen kann. Und damit die Gäste künftig noch einfacher anreisen können, gilt seit 2021 auch die beliebte „Echt Bodensee Card“ in Lindau als Gästekarte. Der Clou: Mit der Karte lässt sich ein Grossteil des ÖPNV kostenfrei nutzen, und zwar bis weit hinaus in die Region. Womit wir wieder bei der Vision vom Gartenstrand wären, der in Lindau bis in die Berge reicht. 

Diese Reportage ist im Schweizer Reise-Magazin Imagine erschienen. Autor: Urs Huebscher, Imagine Magazin Schweiz

Felicia H

Felicia H

Weitere Infos

sergii gulenok wavjslcqrt4 unsplash
Europa

Rundreise Kroatien mit dem Wohnmobil - Zagreb und die Adriaküste entdecken

Kroatien besticht mit seiner faszinierenden Landschaft, dem klarem Meer und den freundlichen Einwohnern. Im folgenden Artikel verraten wir Ihnen, was Sie nicht verpassen sollten und wo Sie auf jeden Fall einen Stopp mit dem Wohnmobil einlegen sollten.

mark mialik  nm2fljcftu unsplash
Um die Welt

Neuseeland mit dem Camper entdecken

Sie suchen Wasserfälle, heiße Quellen und Geysire? In der atemberaubenden Natur Neuseelands, auf der anderen Seite der Welt, werden Sie fündig. Doch nicht nur Naturschauspiele werden Sie beeindrucken, auch Großstädte wie Auckland und Christchurch sind einen Besuch wert. Um die vielen sehenswerten Orte zu sehen ist die Reise mit einem Camper ideal. Um Ihnen bei der Reiseplanung zu helfen, stellen wir Ihnen hier die 3 schönsten Routen durch Neuseeland vor.

e7571dfb fb4e 4721 9b71 560491bf6812
Unsere Favoriten

Top 5 Wohnmobil Kurztrips in Deutschland

Wir haben Dir 5 Wochenendtrips zusammengestellt, die durch die schönsten Ecken Deutschlands führen und perfekt für einen Ausflug mit dem Wohnmobil geeignet sind. Sie führen Dich durch die deutschen Alpen, ins malerische Moseltal, vorbei an den schönsten Burgen und Schlössern und in den Schwarzwald.