Mit dem Wohnmobil von Hamburg nach München

niklas-ohlrogge-Vnves2tovCs-unsplash

Camping kann eine großartige Möglichkeit sein, die Natur zu erleben und dem hektischen Stadtleben zu entfliehen. In diesem Artikel nehmen wir dich mit auf eine Campingtour von Hamburg nach München. Hier campst du in Stadtnähe, aber garantiert ohne Alltagsstress!

Start der Campingreise: Hamburg

Camping in Hamburg ist eine beliebte Möglichkeit, die Stadt und ihre Umgebung zu erleben.

Es gibt eine Reihe von Campingplätzen innerhalb der Stadtgrenzen und in der näheren Umgebung. Beim Camping in Hamburg kannst du alles zu erleben, was die Stadt zu bieten hat, von der atemberaubenden Architektur bis zum pulsierenden Nachtleben. Außerdem kannst du beim Campen der Hektik der Stadt entfliehen und die Ruhe und Stille der Natur genießen. Egal, ob du eine Flucht aus dem Alltag oder einen abenteuerlichen Urlaub suchst, Camping rund um Hamburg wird dir sicher das bieten, was du suchst.

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Hamburg gehören die Elbphilharmonie, St- Michael Kirche, der Alte Elbtunnel, Tierpark Hagenbeck, das Rathaus, die Hamburger Kunsthalle und  der Stadtpark Planten un Blomen. 

Für Outdoor-Enthusiasten gibt es in der Region um Hamburg aber auch tolle Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in der Natur. Wie wäre es beispielsweise mit einem Besuch in einem der Naturgebiete: Vier- & Marschlande, die Fischbeker Heide, das Wittmoor im Norden Hamburgs? Du hast Lust, im Hamburger Umland zu campen? Von hier aus hast du ganz unterschiedliche Möglichkeiten, um deine Campingtour zu starten. Diesmal soll unsere Reise nach München führen. Für kürzere Reisen von Hamburg aus können wir dir Camping an der Ostseeküste ans Herz legen. Egal zu welcher Jahreszeit - Dort findest du Erholung pur. Die Meeresluft befreit die Atemwege und lässt dich den Alltagsstress komplett vergessen. Genau das, was man sich vom Campen erhofft - nicht wahr? Hier unsere Stellplatz-Empfehlung zum Start unserer Campingtour quer durch Deutschland: Ein naturnaher Wohnmobilstellplatz Mitten im Alten Land.

Nächster Stop: Hannover

In 150 Kilometer Entfernung befindet sich unser nächster Stopp: das einst als grünste Stadt Deutschlands gekürte Hannover. Kein Wunder also, das Camping ist auch in und um Hannover herum eine beliebte Aktivität ist, denn es gibt viele schöne Sehenswürdigkeiten zu sehen. In der Stadt selbst gibt es eine Reihe von Parks und Gärten, darunter die Herrenhäuser Gärten, die zu den schönsten in Europa gehören. Außerdem gibt es zahlreiche Waldgebiete, die zum Wandern und Erkunden einladen, wie zum Beispiel die Eilenriede und den Kinderwald - Hier finden Familien einen tollen Erlebnisspielplatz. Außerdem gibt es in der Nähe der Stadt mehrere Seen, die hervorragende Möglichkeiten zum Schwimmen, Angeln und Bootfahren bieten. Bei so vielen attraktiven Möglichkeiten ist es kein Wunder, wenn du auch hier in der Nähe eine kleine Pause mit dem Camper einlegen möchtest. Wie wäre es mit einem besonders naturnahem Stellplatz auf der Hühnerwiese? Circa eine halbe Stunde von der Stadtmitte Hannovers entfernt.

Bevor du zur nächsten Etappe unserer Reise aufbrichst, empfehlen wir dir aber noch einen Spaziergang durch die Altstadt: Das neue Rathaus, die Marktkirche und die Ägidienkirche solltest du nicht verpassen. Für Museumsliebhaber ist das Sprengel- und das Landesmuseum einen Ausflug wert.

Unsere nächste Etappe führt uns über 250 Kilometer durch Hildesheim, über Göttingen, an Kassel vorbei nach Fulda. Drei Stunden Autofahrt am Stück sind etwas zu lang für deinen Geschmack? Warum nicht eine Pause in Göttingen einlegen und sich in einem Cafe in der Alstadt mit Blick auf die bunten Fachwerkhäuser stärken?

Weiter geht's nach Fulda

Fulda ist vor allem bekannt für seine Barokgebäude, darunter der Dom St. Salvator – der Grabeskirche des Heiligen Bonifatius, das Stadtschloss und die Orangerie. Weitere Highlights sind der Frauenberg, das Alte Rathaus und das Paulstor. Für erholsame Studen in der Natur empfiehlt sich ein Spaziergang in den schönen Gärten des Landgrafenhauses oder in einem der vielen Parks der Stadt. Was auch immer deine Interessen sind, Fulda hat für jeden etwas zu bieten.

Fulda verfügt über einige tolle Campingplätze mit Blick auf die umliegenden Berge oder direkt am See gelegen. Unsere Empfehlung für dein Campingerlebnis ist ein Wohnmobilstellplatz am Sonnenblumenfeld mit schöner Aussicht. Hier kannst du so richtig die Seele baumeln lassen.

Nürnberg

Nürnberg bietet sich als nächster Zwischenstop an, da es sich genau auf halbem Wege nach München befindet. Den meisten Menschen ist Nürnberg vor allem durch seinen Weihnachtsmarkt und seine Lebkuchen bekannt. Tatsächlich hat Nürnberg und Umgebung allerdings noch einiges mehr für ein gelungenes Campingerlebnis zu bieten. 

Angefangen mit der Stadt selbst und seinen vielen historischen Sehenswürdigkeiten. Beim durch die Stadt schlendern solltest du beispielsweise folgenden Orten einen Besuch abstatten: Der Gotischen Kirche Chiesa di San Lorenzo, der Sebalduskirche St. Sebald, dem Germanisches Nationalmuseum, der Kongresshalle und dem Albrecht-Dürer-Haus. Das bekannteste Wahrzeichen der Stadt, die Kaiserburg Nürnberg solltest du natürlich auch nicht vergessen. Kannst du nicht genug bekommen von Burgen? Dann schnapp dir dein Wohnmobil oder deinen Campingbus und statte Burg Waischenfeld, Burg Rabenstein und Burg Egloffstein einen Besuch ab. Eine weitere Möglichkeit ist ein Ausflug in die fränkischen Schweiz für eine Wandertour im Ahorntal, Gössweinstein oder der Oswaldhöhle. 

Ankunft in München

Wer etwas Zeit hat, kann zwischen Nürnberg und München einige Stopps einlegen: ind der Barockstadt Euchstätt, den ehemaligen Bischofssitz Willibaldsburg, den Donaudurchbruch oder das Kloster Wattenburg.

Unsere Campingreise endet in der bayerischen Landeshauptstadt München. Auch hier lohnt sich ein Campingaufenthalt. Die Outdoor-Aktivitäten sind hier besonders vielfältig. Entdecke die vielen Seen des Umlandes: Starnberger See, Tegernsee oder Chiemsee. Auch die Berge sind nicht mehr weit entfernt - perfekt zum Wandern oder Skifahren im Winter. Oder du entspannst ganz einfach bei einem Spaziergang an der Isar. In der Nähe von München befindet sich unsere letzte Empfehlung dieser Reiseroute: Ein Stellplatz mitten in traumhafter Landschaft bei Pastetten.

Wer hier noch nicht genug hat, kann den Trip beliebig verlängern. Wie wäre es beispielsweise mit einer Campingreise nach Kroatien oder Italien?

Du möchtest lieber in Deutschland bleiben? Kürzere Strecken von München aus sind das Allgäu oder Camping am Bodensee, einfach wunderbare Regionen für Sommer und Winter.

Falls dir noch das passende Fahrzeug für deinen Roadtrip von Hamburg nach München fehlt, schau doch mal bei Yescapa vorbei. Mehr naturnahe Erlebnisstellplätze findest du auf AlpacaCamping, egal, ob du mit dem Wohnwagen, Wohnmobil, Zelt oder Dachzelt unterwegs bist.

Levin K

Weitere Infos

markus winkler ed3ksonnviy unsplash

Auf dem Weg zum Gartenstrand

Der Weg ist das Ziel, so sagt man. Der Weg, der Lindau 2021 zur Bayerischen Gartenschau führt, ist dabei voller Vorfreude. Was hier über Jahre mit viel Leidenschaft gestaltet wurde, soll nicht allein die Gäste in den Sommermonaten verzaubern. Vielmehr wird der betörende „Gartenstrand“ der Stadt und der Region auf Dauer erhalten bleiben. 

g
Städtereise

Moin moin! Die Hafenstadt Hamburg mit dem Wohnmobil entdecken

Hier heißt es nicht “hallo” sondern “moin moin”. In Hamburg kann man nicht nur schick, sondern auch verrückt. Wer aus Hamburg kommt oder schon einmal hier war, weiß, dass man sich in St. Pauli auf ein Bier trifft und der Kiez zu Hamburg gehört.