Autark campen mit dem Wohnmobil

asap pang 7wzftnrecfc unsplash

Mit dem Wohnmobil autark Campen wird immer beliebter. Doch was genau bedeutet autarkes Campen? Autarkes Campen bedeutet vor allem Unabhängigkeit. Unabhängig von einem Campingplatz stehen ohne auf Strom oder Wasser verzichten zu müssen. Meistens wird autarkes Stehen dafür benutzt, um in der freien Natur zu übernachten. Leider können Sie nicht mit jedem Reisemobil unabhängig verreisen. Damit Sie wissen, mit welchem Fahrzeug Sie autark Stehen können und wo Sie überhaupt stehen bleiben dürfen, haben wir hier für Sie die wichtigsten Tipps zusammengefasst. Denn so können Sie die ganze Freiheit die Ihnen ein Wohnmobil bietet auch ausschöpfen.

Für wen ist autarkes Campen geeignet?

Wohnmobil unterm Sternenhimmel

Autarkes Campen ist besonders für Menschen geeignet, die nicht auf einem Campingplatz übernachten möchten. Wenn Sie also lieber in der Natur Ihre Zeit verbringen möchten und nicht in einem Pool auf einem Campingplatz, können Sie mal über das unabhängige Stehen nachdenken. Wenn Sie das erste Mal autark Campen möchten, sollten Sie sich auf ein paar Tage beschränken und erst testen, ob diese Art von Camping etwas für Sie ist. Autarkes Stehen bedeutet eben nicht nur, dass Sie die Freiheit genießen können, sondern auch, dass Sie mit dieser Weise zu Leben zurecht kommen. Denn Sie müssen auch auf etwas Komfort verzichten und sich bei der Strom- und Wassernutzung einschränken.

Wo können Sie autark Stehen?

Das unabhängige Stehen mit einem Wohnmobil, abseits eines Campingplatzes, ist nicht überall erlaubt. Sollten Sie auf einer Fläche übernachten, wo das Stehen mit dem Wohnmobil nicht erlaubt ist, ist das Wildcamping. Und Wildcamping ist leider nicht überall erlaubt und wird oftmals mit Bußgeldern bestraft. Eine genaue Übersicht wo Sie wild campen dürfen, finden Sie in unserem Artikel “Wildcampen in Europa - Wo Sie in der freien Natur übernachten dürfen”. Besonders in Südeuropa wird in ländlichen Regionen auch mal ein Auge zugedrückt wenn es ums wilde Campen geht, in Osteuropa und den Niederlanden wird Wildcamping aber strenger kontrolliert. Ein wahres Paradies für Wildcamper ist dagegen Nordeuropa, besonders in Skandinavien dürfen Sie dank des “Jedermannsrecht” nahezu überall Ihre Zelte aufschlagen. Sollten Sie sich bei Ihrem Standort unsicher sein, kann es helfen Einheimische oder das Touristenbüro zu fragen.

Wie lange Sie autark Campen können

Mittlerweile gibt es natürlich viele Aussteiger die über mehrere Jahre in einem Wohnmobil leben. Dennoch sollten Sie dies nicht ohne eine gründliche Planung ausprobieren. Am wichtigsten ist es, das richtige Fahrzeug für einen unabhängigen Urlaub zu finden. Auch bei Yescapa finden Sie viele Wohnmobile die Ihnen das ermöglichen. Ein passendes Wohnmobil besitzt demnach einen möglichst großen Frisch- und Abwassertank, viel Stauraum und Solaranpanele auf dem Dach. Jedoch müssen Sie natürlich auch beachten, dass Sie zum Beispiel Ihre Wassertanks regelmäßig auffüllen müssen. Wie lange Sie autark Stehen können, hängt in erster Linie von den technischen Faktoren ab. Wie groß ist der Frisch- und Abwassertank? Und wie voll ist Ihre Batterie? Natürlich ist die erlaubte Stehzeit auch von dem Land abhängig wo Sie übernachten. Denn in manchen Ländern dürfen Sie auch nur eine Nacht an dem selben Ort übernachten. Abgesehen davon hängt die autarke Zeit auch davon ab, ob Sie viel oder wenig Wasser und Strom verbrauchen. Ist Ihr Tank oder die Batterie leer, ist es schnell vorbei mit dem schönem unabhängigen Camping-Urlaub. Viele Camper raten dazu, nicht länger als 2-3 Tage autark zu Stehen. Dann sollten Sie einen Campingplatz ansteuern und sich mindestens für die nächsten Tage ausstatten und Ihren Müll und das Abwasser entsorgen.

Autark campen im Wohnmobil: Das benötigen Sie

Wohnmobil am Waldrand

Es gibt Aussteiger die über längere Zeit autark leben und dieses Konzept auch sehr streng einhalten. Diese achten dann auch darauf, dass Sie die Lebensmittel größtenteils selbst anbauen oder sich zum Beispiel Brot auch selber backen. Sollten Sie dieses Ziel nicht so streng verfolgen, müssen Sie hauptsächlich darauf achten, dass Sie immer genügend Strom, Wasser und Gas an Bord haben. Wenn Sie Internet benötigen, sollten Sie natürlich auch hierfür nach einer passenden Lösung suchen.

Strom

Da es um einen geringen Stromverbrauch geht, sollten Sie bei manchen Geräten darauf achten, wie oft Sie diese benutzen und wie viel Strom diese verbrauchen. Ein Muss für einen geringen Verbrauch sind LED-Lampen, diese sind hell, verbrauchen aber wenig Strom. Sollten Sie auf Ihrem Wohnmobil Solarpanele besitzen, können Sie dadurch gut den Strom der Batterie sparen. Den Strom der Batterie sollten Sie auch auf jeden Fall sparen, denn ohne Strom können Sie sich auch nicht mehr fortbewegen. Sollte die Batterie also bald leer sein, steuern Sie am besten den nächsten Camping- oder Stellplatz an.

Frisch- und Abwasser

Auch wenn der Wassertank leer, oder der Abwassertank voll ist, müssen Sie einen Platz anfahren um diesen wieder zu füllen. Möchten Sie dies vermeiden, müssen Sie damit bewusster umgehen. Da ein Wassertank relativ knapp bemessen ist, sollten Sie so auf ausgiebige Duschen verzichten. Zum Kochen können Sie teilweise das Wasser wiederverwenden. Sie müssen zum Beispiel nicht Brokkoli und Kartoffeln in zwei verschiedenen Töpfen kochen. Damit Sie mit dem Wassertank länger autark Stehen können, packen Sie am besten noch weitere Wasserkanister ein. In manchen Ländern ist das Wasser aus der Leitung kein Trinkwasser. Zu Ihrem Schutz und um den Wassertank zu schonen, können Sie also Wasser im Supermarkt kaufen. Wenn Sie wenig Wasser benutzen, bleibt auch Ihr Abwassertank leerer. Sollte dieser voll sein, führt Sie kein Weg an einer Entsorgungsstation vorbei.

Gas

Besonders im Winter ist Gas wichtig. Denn die meisten Heizungen werden mit Gas betrieben. Außerdem wird meist auch mit Gas gekocht. Es ist nur erlaubt zwei 16 kg Gasflaschen mitzunehmen. Sind diese leer, benötigen Sie natürlich Neue. Wenn Sie autark Stehen möchten, sollten Sie darauf achten, dass bevor Sie losfahren die Gasflaschen voll sind. Während des Campings können Sie auch versuchen auf Gas zu verzichten. Im Winter wird Ihnen das sicher schwer fallen. Im Sommer können Sie aber zum Beispiel auch draußen mit einem Holzkohlegrill kochen.

Internet

Wenn Sie während des autarken Campings nicht auf das Internet verzichten können oder wollen, gibt es verschiedene Arten um ins World Wide Web zu gelangen. Sie können zum  Beispiel mit Ihrem Smartphone ins Internet gehen. Benötigen Sie allerdings einen größeren Bildschirm, können Sie entweder auf Ihrem Smartphone einen mobilen Hotspot einrichten,  oder aber Sie besorgen sich einen USB-Stick oder eine geeignete SIM-Karte>. Sowohl die SIM-Karte als auch der USB-Stick sind einfach einzurichten und funktionieren gut. Sollte der Empfang in der freien Natur nicht einwandfrei sein, können Sie sich überlegen ob Sie sich eine kleine Antenne zulegen. So macht dann auch das Surfen im Internet mehr Spaß.

Sie besitzen bereits ein Wohnmobil? Über Yescapa können Sie sicher und autonom Ihr Wohnmobil vermieten. Sie bestimmen Preise, Bedingungen und wählen Ihre Mieter nach persönlichem Kontakt selbst aus.

Felicia H

Felicia H

Weitere Infos

6007559311 194fce5d5b o
Wohnmobil kaufen

Augen auf beim Reisemobil-Kauf

Auch Sie wurden vom Reisen mit dem Wohnmobil überzeugt und möchten sich jetzt selbst eins anschaffen? Dann ist es wichtig zu wissen welches Fahrzeug wirklich zu Ihnen passt. Die beste Art zu wissen ob ein Fahrzeug wirklich Ihren Erwartungen entspricht ist es, es zu testen. Und das geht Dank der Wohnmobilvermietung zwischen Privatpersonen ganz einfach: Mieten Sie Ihr Wunsch-Wohnmobil und finden Sie so heraus ob es wirklich zu Ihnen passt.

tobias tullius 0t9mkfyen5m unsplash

Der richtige Umgang mit Camping-Nachbarn

Der erholsame Urlaub und die gute Stimmung auf einem Campingplatz, kann durch Ärger mit den Camping-Nachbarn ganz schnell kippen. Natürlich gibt es auf jedem Campingplatz eigene Regeln welche Sie befolgen sollten. Damit Sie sich keine Feinde machen, haben wir für Sie die wichtigsten Tipps zusammengefasst.

capture1

Wie Du mit Campanio den perfekten Campingplatz findest!

Wir Campingfans kennen alle das Problem der lästigen Suche nach dem perfekten Campingplatz. Stundenlang befragt man Google und klickt sich durch unzählige Webseiten – immer auf der Suche nach dem einen, dem perfekten Campingplatz.