Die Camping Grundausstattung

0ec758b3-30d5-412f-ae48-3e67ba2abe3c

Du möchtest bald in einen Campingurlaub starten mit einem Wohnmobil oder Campingbus und bist du noch gar nicht so sicher, was du dazu so alles benötigst und was auf deiner Packliste auf keinen Fall fehlen darf? Mit einem Camper unterwegs zu sein bedeutet auch, auf eine andere Ausstattung achten zu müssen als bei einem reinen Zelturlaub oder in einer festen Unterkunft zu schlafen. Damit du für deinen Urlaub nichts wichtiges vergisst und die schönste Zeit des Jahres sorgenfrei genießen kannst, haben wir dir hier in diesem Blogartikel die wichtigsten Must-Haves rundum deine Camping Grundausstattung zusammengetragen. 

Fahrzeug und Sicherheit

Erste Hilfe im Wohnmobil

Zu Beginn sollte dir bewusst sein, dass der wichtigste Teil der Grundausstattung sich ums Fahrzeug selbst dreht. Einige Teile der Ausstattung sind nämlich nicht nur wichtig, sondern auch Pflicht und müssen im Fahrzeug immer vorhanden sein. Wenn du nämlich während einer Straßenkontrolle durch die Polizei kontrolliert werden solltest und z.B. Warndreieck, Erste-Hilfe-Kasten oder Warnwesten nicht dabei hast, erwartet dich ein Bußgeld. Deshalb check vor dem Losfahren dein Fahrzeug auf diese Utensilien: 

Verbandskasten Warndreieck Warnwesten Rettungsdecken Ersatzreifen Wagenheber & Kreuzschlüssel Multitool / Bordwerkzeug Nothammer & Gurtschneider Taschenlampe und/oder Stirnlampe Feuerlöscher Decken Panzertape Auffahrkeile

Dokumente nicht vergessen!

Zur Camping Grundausstattung gehört der Ausweis

Zwar zählt das nicht unbedingt zur Camping Grundausstattung, aber es kann einen Urlaub trotzdem durcheinanderbringen, wenn wichtige Unterlagen und persönliche Dokumente vergessen werden. Deshalb check das lieber dreimal, bevor du aufs Gaspedal drückst und dich von deinem Zuhause entfernst. Hier einige Erinnerungen, welche Dokumente du unbedingt dabei haben solltest: 

Auslandsschutzbrief / ADAC-Karte Krankenversicherungskarte (Ausland) EC & Kreditkarte Führerschein Fahrzeugschein  Personalausweis/Pass Anleitungen für technische Geräte an Board Kleingeld für Mautstationen und Servicestationen (Digitale) Kopien aller wichtigen Dokumente Tickets für Transfers, Fähren & Co Visa/Einreisedokumente Vignetten/Maut

Küche & Co.

Küchenausstattung im Camper

Kommen wir nun zur Camping Grundausstattung, mit der du dich den meisten Teil deines Campingurlaubes beschäftigen wirst: Die Küchenausstattung. Dabei kommt es natürlich darauf an, ob du ein vollausgestattetes Wohnmobil mit Herd und Kühlschrank hast oder einen Campingbus, wo alles eventuell etwas reduzierter und improvisierter ist. Bei einem Mini-Camper, wie z.B. dem VW Caddy oder einem Bulli, ist die Küche häufig hinten im Heck zum Herausziehen eingebaut oder schmal an der Seite im Heck. Da ist häufig nicht genug Platz für mehrere Herdplatten, wie es in einem geräumigen Wohnmobil der Fall ist. Auch hat man generell weniger Stauraum und muss sich deshalb seine Grundausstattung etwas genauer überlegen. Hier heißt es am Ende nämlich häufig: Weniger ist entspannter! Denn alles was du mitnimmst, muss entsprechend verstaut werden, damit es während der Fahrt keinen Krach macht und dennoch schnell greifbar ist. Auch nicht zu vernachlässigen ist der Umstand draußen zu kochen und das bei Wind und Wetter, solltest du eine Ausziehküche eingebaut haben. Falls es zu windig ist oder regnet, kann die Flamme des Gaskochers ausgehen oder du wirst pitschenass beim Kochen. Für solche Situationen gibt es Planen bzw. Anbauzelte für Mini-Camper wie den Caddy, Berlingo, Kangoo etc. Was wir dir auch noch empfehlen für das Verstauen von Geschirr in einem Wohnmobil mit großen Schränken. Hier eignen sich rutschfeste Matten, mit denen du die Schränke auslegen kannst oder Gummibänder, die vor offene Schrankbereiche gespannt werden können. So fällt nichts heraus oder rutscht beim Fahren so hin und her, dass etwas kaputt geht.  Letztendlich musst du selbst herausfinden, wie du was am Besten in deinem Fahrzeug verstaust. Hier unsere Packliste für die Küchenausstattung: 

Kaffee! (Mokkakocher oder Frenchpress) Teekanne Kühltasche/Kühlbox Gaskocher/Gasgrill & Gas Töpfe & Pfannen Teller & Tassen Becher/Schälchen Besteck Kochlöffel/Pfannenwender Geschirrspülmittel Spülschüssel & Bürsten/Schwämme Sieb Müllbeutel Trockentücher Gewürze  Frischhaltedosen Dosenöffner & Korkenzieher Scharfes Messer Schneidebrett Wasserkanister Wasserflasche(n)

Kleiner Tipp: Ist dein Herd ein Gaskocher (egal ob tragbar oder verbaut) informiere dich im Vorhinein über die Gasflaschen im Ausland! Du solltest immer einen Vorrat dabeihaben, wenn du aber z.B. große 13 Liter Gasflaschen dabei hast, passt eventuell die Gasflasche im Ausland nicht auf deinen Anschluss. Dann brauchst du dafür einen sogenannten Euro-Adapter, der manchmal gar nicht so leicht zu finden ist. Ansonsten kannst du z.B. in Frankreich oder Spanien in jedem großen Supermarkt in der Gartenabteilung auch die kleinen Gasflaschen von Campinggaz nachkaufen.

Noch ein kleiner Tipp: Es gibt mittlerweile so ziemlich alles auch als Camping-Variante. Besonders für Topf Sets ist das sehr praktisch. Die gibt es in robusten Ausführungen, die ineinandergesteckt werden können und somit viel Platz sparen. Häufig ist noch ein faltbares Nudelsieb dabei, was ebenfalls viel Platz spart. Achte außerdem bei den Gewürzen darauf, dass sie klein und sicher verschließbar sind. Große Salz- und Pfeffermühlen sehen toll aus zu Hause auf dem Esstisch, sind aber beim Camping doch eher fehl am Platz, da sie viel Platz einnehmen. 

Duschen beim Camping:

Entschließt du dich mit einem einfach ausgebauten Campingbus auf einen Roadtrip zu gehen, gibt es einen großen Nachteil: Die fehlende Dusche. Nach einem anstrengenden Tag voller sportlicher Aktivitäten, Wanderungen oder abgerockten Kilometern hinterm Steuer, entspannt und belebt nichts mehr als eine erfrischende Dusche. Bis vor kurzer Zeit mussten sich Camper stets damit begnügen, Seen und Weiher zum Waschen zu benutzen. Auch ein schnelles Abduschen mithilfe von Wasserflaschen ist eine Möglichkeit, um die Körperhygiene wieder herzustellen. Mittlerweile hat sich die Technik jedoch weiterentwickelt. Durch eine Solar Camping Dusche ist es nämlich nun möglich, sich problemlos im Freien abzubrausen. Des Weiteren nutzt die Solar Camping Dusche die Kraft der Sonnenenergie, um die Wassertemperatur zu erwärmen. Die Variante gibt es in teurer Ausführung mit Solarzellen, oder auch als simple Option von Decathlon. Dabei handelt es sich um einen schwarzen Behälter, der sich in der Sonne aufheizt und vorher mit Wasser befüllt werden kann. Durch ein Pumpsystem kann man sich anschließend entspannt abduschen.

Camping Must-Haves

Was gehört zur Camping Grundausstattung

Mit Camping ist aber natürlich nicht nur das Leben im Wohnmobil oder Campingbus gemeint, sondern besonders die Zeit, die man außerhalb bzw. um das Fahrzeug herum verbringt. Egal wie autark du mit deinem Fahrzeug stehen kannst, früher oder später steuert man einen Campingplatz oder einen Stellplatz an, um z.B. Wäsche zu waschen und zu trocknen, bei gutem Wetter draußen seine Campingmöbel aufzustellen und an der frischen Luft zu essen, in der Hängematte ein gutes Buch zu lesen, eine warme Dusche zu genießen etc. Denn schließlich ist die Grundidee des Campings ja, so viel Zeit wie möglich draußen zu verbringen und die Natur zu genießen. Und das eben mobil. Damit das so auch alles umsetzbar ist und man nicht unnötig viel Zeit damit verbringt, sich im Urlaub erstmal ausstatten zu müssen, denk an dieses Zubehör: 

Kabeltrommel CEE Stromanschluss Bettwäsche/Schlafsäcke/Kissen Waschmittel Wäscheleine/Wäscheklammern Wäschesack Campingstühle & Tisch Kabelbinder Campingtoilette + Utensilien Gaffer Tape  Grill + Anzünder Cuttermesser  Taschen- / Stirnlampe Stabfeuerzeug / Streichhölzer Kerzen Hängematte Picknickdecke bzw. Tuch  Sonnensegel Heringe  kleine Axt Hammer Mückenspray Oropax

Zusätzliche Gadgets

Das Wichtigste solltest du nun gepackt bzw. auf deine Einkaufsliste geschrieben haben, ein paar zusätzliche Gadgets und elektronische Geräte können aber dennoch nicht schaden. Bei so manchem Zubehör merkt man nämlich erst, wie wichtig es ist, wenn man schonmal Urlaub ohne gemacht hat und sich etwas geärgert hat. Deshalb hier noch ein paar weitere Tipps: 

Fotokamera

Mehrfachstecker / Verlängerungskabel

Laptops / Tablets / Kindle Mobiler Router Musikbox 12V USB-Adapter Stromwandler 12V auf 24V Batterien / Akkus Kabel, Ladegeräte & Akkus für alle Gadgets Key-Safe (Vorhängeschloss für den Autoschlüssel) Rauchmelder / Gaswarner Reiseapotheke 

Besonders den 12V USB-Adapter und den Stromwandler legen wir dir wärmstens ans Herz. Diese sind wichtig, wenn du von unterwegs aus deinen Laptop, Handy o.ä. laden möchtest und nicht auf dem Campingplatz stehst und deshalb dein Fahrzeug nicht an den Strom anschließen kannst. Dann kannst du einerseits beim Autofahren über den Zigarettenanzünder laden, aber auch größere Geräte über den Stromwandler anschließen. 

Sonstiges

Camping Ausstattung

Zusätzlich haben wir jetzt noch ein wenig Inspiration und Tipps, was du vielleicht zusätzlich noch gerne mitnehmen könntest. Dann zählt zwar nicht zur Camping Grundausstattung, aber ist trotzdem good to have:

Spiele Bücher/Zeitschriften Deko  Einkaufsbeutel/Ikea Tüten Mückenspray Strandtasche Sportzubehör  Sonnenschirm 

Du solltest nun einen guten Überblick darüber haben, was du für deinen Campingurlaub mit dem Wohnmobil oder Campingbus an Zubehör benötigst. Jede Reise ist individuell und jedes Fahrzeug bzw. jeder Ausbau ist anders, sodass du für dich persönlich entscheiden solltest, worauf es dir ankommt, z.B. ob ein kleiner Campingkocher mit Topf ausreicht, oder du drei Herdplatten mit der vollen Ausstattung bevorzugst. Wenn du diese Checkliste zur Grundausstattung und zusätzlichem Zubehör vor deiner Abreise durchgehst, sollte dir nichts Wichtiges fehlen. Wir empfehlen, das meiste schon vor der Abreise in Deutschland zu besorgen, damit du nicht so viel Zeit im Urlaub damit verbringen musst, die fehlenden Dinge zu besorgen. Besonders wenn es um seltene Adapter oder Anschlüsse geht, sichere dich vorher ab. 

Falls du diesen Artikel jetzt gelesen hast aber noch kein eigenes Wohnmobil oder keinen Campingbus zur Verfügung hast und dennoch Lust auf einen Campingurlaub im Vanlife-Style bekommen hast, kannst du dir auf Yescapa das passende Fahrzeug für dich leihen. Dort findest du eine große Auswahl an verschiedensten Fahrzeugen von privaten und auch gewerblichen Anbietern in vielen Ländern Europas, sodass du in dein eigenes Abenteuer starten kannst! Wähle einfach deinen Reisezeitraum und das Land, in dem du starten möchtest aus und schon erhältst du eine Auswahl an verschiedenen Fahrzeugen, die zu der Zeit verfügbar sind. 

Felicia H

Felicia H

Weitere Infos

khamkeo vilaysing qfbasuzsmgk unsplash
Reise vorbereiten

Das Budget im Urlaub managen und die Finanzen im Auge behalten

Mal bezahlt man hier mit Kreditkarte, dort wird nur Bargeld akzeptiert, so verliert man besonders im Urlaub schnell den Überblick über die Finanzen. Was Sie beachten können um die das Budget im Auge zu behalten, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

7bc3c515-923a-409b-b36b-d2fa6b8a8db2
Reise vorbereiten

Wohnmobil Zubehör - was gehört diesen Sommer in’s Reisemobil?

Ihr Wohnmobil ist Ihr zweites Zuhause und auch im Urlaub möchte man trotz Abenteuer und Freiheit auf gewissen Komfort nicht verzichten. Wir von Yescapa haben für Sie daher ein paar Fundstücke in Sachen Wohnmobil Zubehör für diese Sommersaison zusammengetragen.

-

Wie bestellt man ein Bier im Ausland?

"A beer please", "una birra per favore", "une bière s’il vous plaît" – je nachdem wohin es einen in den Urlaub verschlägt, kann es von Vorteil sein ein Bier in der Landessprache bestellen zu können.