Korsika mit dem Wohnmobil entdecken

28 Januar 2022 Reisen

Korsika mit dem Wohnmobil entdecken

Die Île de Beauté ist ein paradiesisches Reiseziel, das man durchaus mit dem Wohnmobil bereisen kann. Die Insel punktet definitiv mit der besonderen Tradition und Kultur und birgt eine sehr reiche Geschichte und ein einzigartiges Kulturerbe. Dank der geographischen Lage bleibt die Schönheit der Natur erhalten und Besucher haben die Qual der Wahl bezüglich Routenplanung. Aus diesem Grund hat Yescapa für Dich den idealen Routenplan mit 10 Etappen zusammengestellt, um Korsika ideal mit dem Wohnmobil zu erkunden.

Ajaccio: Ein Aufenthalt im Wohnmobil

Korsika mit dem Camper besuchen

Beginne Deinen Aufenthalt auf Korsika in Ajaccio. Die mit dem Flugzeug oder der Fähre leicht zu erreichende Hauptstadt des Südens der Region ist nicht nur eine Stadt voller Charme, sondern auch die Geburtsstadt von Napoleon Bonaparte. Hier folgst Du den Spuren Bonapartes und kannst anschließend auf dem Markt auf der Place Abatucci lokale Wurst- und Käsesorten zu probieren.

Sartène: Die korsische Tradition

Das korsische Dorf Sartène

Das kleine mittelalterliche Dorf Sartène, das sich an den Felsen Pitraghiu schmiegt, ist ein Garant für die korsischen Traditionen. Es gilt als "das korsischste aller korsischen Dörfer" und bezaubert durch die Authentizität seiner Altstadt. Auf dem Place du Maghju verkaufen Läden unzählige handwerkliche und lokale Produkte. Hier kannst Du Dich in den Gassen und besuche anschließend die berühmten AOC-Weinberge der Gemeinde. Ein Muss, um das Wesen Korsikas zu entdecken!

Auf dem Weg nach Bonifacio

Bonifacio auf Korsika

Bonifacio ist die meistbesuchte Stadt der Insel und verfügt über eine außergewöhnliche Lage, die sie so einzigartig macht. Als majestätische Zitadelle überragt sie das Meer von ihren Kalkstein- und Granitklippen aus. Die zahlreichen Eroberungen und Kriege, die die Stadt erlebte, haben im Laufe der Jahre ein reiches historisches und architektonisches Erbe geschaffen.

Hier kannst Du hinausfahren aufs Meer, um die versteckten Buchten und andere Meeresgrotten der Küste zu entdecken oder direkt die Inseln Lavezzi und Cerbicales für Tauchausflüge ansteuern.

Bonifacio kann man übrigens auch über einen herrlichen Bootsausflug von Ajaccio aus erreichen.

Porto-Vecchio und seine Strände

Die Strände von Porto-Vecchio

Porto-Vecchio ist definitiv ein Vorzeige-Badeort im Süden Korsikas. Seine Berühmtheit verdankt er der Schönheit seiner umliegenden Strände, die zu den schönsten der Insel zählen (Saint Cyprien, Pinarello, Palombaggia usw.), und der herrlichen Landschaft der Alta Rocca im Hinterland. Die lebhafte Stadt ist übersät mit Restaurants, Bars mit Terrassen, Geschäften und sogar Nachtclubs. Hier kommen viele verschiedenen Facetten des Lebens auf Korsika zusammen, sodass man sich schnell wohl fühlen kann.

Das Bavella-Massiv mit dem Wohnmobil erkunden

Das Bavella-Massiv mit dem Camper besuchen

Nun heißt es Adieu wunderschöne Küste und es wird Zeit das Landesinnere zu erkunden. Die Alta Rocca, eine Gruppe von Bergen und Hügeln mit abwechslungsreichen Wäldern, bildet ein großes Naturgebiet im Zentrum der südlichen Region. Das Massif de Bavella, welches sich im Nordosten dieses Gebiets befindet, vereint alle Besonderheiten der typisch korsischen Natur. Die rosafarbenen Granitnadeln sind dort das absolute Highlight!

An sportlichen Aktivitäten mangelt es in der Region ebenfalls nicht: Hier kannst Du eine Wanderung vom Bergdorf Zonza aus starten und stößt auf dem Weg auf eine Vielzahl von Seen und Wasserfällen. Falls Du schon immer mal Canyoning oder Klettern ausprobieren wolltest, ist hier die perfekte Gelegenheit!

Corte und die Restonica-Schlucht  

Die Restonica-Schlucht

Mitten auf Korsika liegt die Stadt Corte, die von ihrem Felsvorsprung aus ganz schön dominant wirkt. Sie war von 1755 bis 1769 die Hauptstadt der Insel unter der "Regierung der korsischen Nation", die von dem Regionalhelden Pascal Paoli eingeführt wurde. Zahlreiche Spuren aus dieser Zeit sind noch immer zu sehen, darunter der Nationalpalast, in dem sich der Regierungssitz befand, und der Place Paoli. Die Altstadt verzaubert ihre Besucher mit unberührten Bauwerken aus diesen vergangenen Zeiten und auch die umliegende Landschaft lädt zum Entspannen ein.

Die Restonica-Schlucht, die dem gleichnamigen Wasserlauf folgt, ist außerdem bei Badegästen und Sportlern sehr beliebt.

Bastia und Cap Corse im Wohnmobil

Erkunde Cap Corse im Wohnmobil

Bastia bildet das Tor zum Cap Corse, das für Abenteuerlustige unumgänglich ist. Wie alle korsischen Städte ist auch Bastia eine Stadt, in der es sich gut leben lässt. Die Terrassencafés, Märkte und Restaurants erfreuen Besucher jeden Alters und lassen Urlaubsfeeling aufkommen. Der alte Hafen und die Altstadt haben ihre genuesischen Einflüsse ebenso bewahrt wie die beeindruckenden religiösen Bauwerke wie die Kathedrale Sainte-Marie und sind auch einen Besuch wert.

Fährt man die Straße an der Küste entlang, kann man ganz entspannt die wunderschöne Landschaft der Halbinsel genießen, von Bastia bis Macinaggio und von Centuri bis zum Dorf Saint-Florent.

Hier Wohnmobil parken am Kap: https://www.caramaps.com/aire-de-services-de-barrettali-8157

Die Region Balagne

Felslüste von Balagne

Diese Region, die in Küste und Hinterland unterteilt ist, ist einen Besuch mit dem Wohnmobil wert. Ile Rousse ist das ideale Ziel für alle Sonnenanbeter und Strandliebhaber. Die drei wunderschönen Sandstrände und die hohen Temperaturen im Sommer machen diesen Badeort zu einem der angenehmsten auf ganz Korsika. Die unbeschwerte Stimmung der Insel erreicht genau an diesem Ort ihren Höhepunkt.

Auf den Hügeln der Balagne thronen zahlreiche schöne Dörfer. Hier kannst Du Pigna oder Sant'Antonino besuchen, um den außergewöhnlichen Charme dieser Region und ihre beeindruckende Flora zu genießen.

Naturreservat von Scandola

Naturreservat von Scandola

Das Naturschutzgebiet Scandola ist nur zu Fuß oder per Boot erreichbar. Von mehreren Städten wie Calvi, Galeria, Porto, Piana oder Sagone aus bieten allerdings zahlreiche Unternehmen Ausflüge über das Meer an. Das UNESCO-Weltnaturerbe bietet eine einzigartige Artenvielfalt, da die Halbinsel vulkanischen Ursprungs ist und entsprechend mit beeindruckender Natur und Landschaft punktet. Die Landschaften sind absolut atemberaubend und die Calanques gigantisch. Dieses sehr gut erhaltene Gebiet sollte man sich also nicht entgehen lassen, wenn man Lust hat rohe und wilde Natur zu erkunden.

Piana und seine Calanques: Imposante Landschaften

Piana auf Korsika mit dem Camper

Piana, das zu den schönsten Dörfern Frankreichs zählt, überragt deutlich die Calanques und die Küste. Der 12 km entfernte Strand von Arone lädt direkt ein zu einer Erfrischung im Meer. Die Stadt ist zusätzlich der Ausgangspunkt für mehrere Wanderungen, die für alle zugänglich sind. Der Rundweg "Château fort" führt Sie zu einer atemberaubenden Aussicht auf den Golf von Porto.

Die Calanques de Piana sind imposante rote Granitblöcke, die von der Zeit und der Gischt des Meeres geformt wurden und sind ein absolutes Muss auf der Insel. Sie gehören seit 1983 zum UNESCO-Weltkulturerbe und werden Dich mit dem Kontrast zwischen Farben der Felsen und dem türkisfarbenen Meer in Staunen versetzen. Von Porto aus werden außerdem Bootsausflüge organisiert. Nutze also die Gelegenheit, um in den natürlichen Granitskulpturen auf Entdeckungsreise zu gehen.

Zusätzlich werden andere Hafenstädte und Dörfer auf dieser Route durchquert. Dazu zählen z.B. Cargese, Ota, Calvi, Aléria oder Propriano. Trau Dich ruhig, ein wenig von den ausgetretenen Pfaden abzuweichen, um das wilde Land Korsika auch auf eigene Faust zu entdecken.

Wichtig zu wissen ist allerdings, dass die Korsen nicht immer die größten Fans der Wohnmobilisten sind, wenn die Regeln der Geselligkeit nicht eingehalten werden. Achte also darauf, nicht wild zu campen und nicht einfach irgendwo zu parken. Wenn Du größere Städte besuchen möchtest, empfehlen wir Dir, außerhalb zu parken, da das Parken dort manchmal verboten ist. 


Wenn Du ein Wohnmobil mieten oder mal einen Kastenwagen oder einen ausgebauten Transporter ausprobieren möchtest, schau doch mal bei Yescapa vorbei!