Fahrsicherheitstraining mit dem Wohnmobil

Enge Straßen, kleine Parklücken, Höhenbegrenzungen und das erste Mal am Steuer eines Wohnmobils? Wohnmobile stellen den Fahrer vor ganz neue Herausforderungen, denn Rangieren, Bremsverhalten und Kurvenfahren sind nicht mit einem normalen Pkw vergleichbar.

Um Unsicherheiten zu beseitigen, empfiehlt die DEKRA ein spezielles Fahrsicherheitstraining für Wohnmobile. Schon eine Windböe auf einer Brücke, der Ansaugeffekt eines überholenden Lkw oder ein hektisches Ausweichmanöver können das Wohnmobil aus der Spur bringen.

Mit einem Fahrsicherheitstraining lernst Du auch in brenzlichen Situationen die richtige Entscheidung zu treffen und das Wohnmobil perfekt zu manövrieren. Auch Frauen, die sich oft nicht bei einem Fahrzeug dieser Größe ans Steuer trauen, können in solch einem Training selbstsicheres Fahren mit einem Wohnmobil lernen.

Du hast ein neues Wohnmobil oder möchtest einen Campingbus oder ein Wohnmobil mieten, bist Dir aber noch unsicher wegen der Fahreigenschaften? Wir erklären Dir, warum Du ein Fahrtraining machen solltest und an wen Du Dich am besten wenden kannst!

Was Du bei einem Wohnmobil Fahrsicherheitstraining lernst

Zu einem Fahrsicherheitstraining mit dem Wohnmobil gehören Theorie und Praxis gleichermaßen. Vorab werden im Seminarraum alle Situationen besprochen, die später in der Praxis umgesetzt werden.

Das Fahrsicherheitstraining beginnt bereits bei der richtigen Sitzhaltung und Spiegeleinstellung. Ganz wichtig und oft vernachlässigt ist außerdem das richtige Beladen des Fahrzeugs.

Es werden verschiedene Gefahrensituationen durchgesprochen. Was wenn Hindernisse auftauchen? Wie gehe ich mit Engstellen und dem toten Winkel um? Wie reagiert ein Wohnmobil in Kurven und beim Bremsen? Wenn Du bestimmte Fragen hast, dann bereite sie bestenfalls vor. Dein Übungsleiter wird Dir auch diese beantworten.

In der Praxis bekommst Du ein Gefühl für Dein Wohnmobil und lernst es in verschiedenen Fahrsituationen kennen:

  • Bremsen und Ausweichen vor Hindernissen
  • Bremsen auf unterschiedlichen Untergründen mit verschiedenen Geschwindigkeiten
  • Kurvenfahrt und Passieren von Engstellen
  • Rangier- und Einparkübungen
  • Slalomparcours
  • Steuerung des Fahrzeugs auf Gefällestrecken

Das Training richtet sich an Erfahrene und Neulinge. Beifahrer sind ebenfalls erlaubt. Die Gruppengrößen sind übersichtlich. Es gibt einige Anbieter, die das Training nur mit eigenem Fahrzeug zulassen und andere, bei denen Du Dir ein Wohnmobil leihen kannst. Das Training dauert in der Regel um die 8 Stunden. Die Kosten liegen je nach Anbieter zwischen 100 und 250 € pro Kurs.

Anbieter und Kurse für Fahrsicherheitstraining mit dem Wohnmobil

Die Inhalte des Trainings können je nach Ort und Anbieter ein wenig voneinander abweichen. Die oben genannten Standards werden allerdings überall in das Programm eingebunden. Neben dem Wohnmobil Fahrtraining, gibt es auch Wohnwagen-Trainings, spezielle Kurse für Offroad-Mobile oder Fahrtraining explizit für Frauen. Auch individuellen Einzelunterricht kannst Du anfragen.

Wir geben Dir einen Überblick über die Anbieter:

ADAC

Der ADAC bietet viele unterschiedliche Trainingstypen an. Auf dieser Karte des ADAC siehst Du alle Trainingszentren in Deutschland.

Besonders für Wohnmobil Fahrsicherheitstrainings hervorzuheben sind:

  • Fahrsicherheitszentrum Hansa in 21409 Embsen
  • Fahrsicherheitszentrum Grevenbroich in 41515 Grevenbroich

HYMER

Als erster Hersteller von Freizeitfahrzeugen bietet HYMER ein spezielles Sicherheitstraining für Wohnmobil und Caravan an mehreren Orten in Deutschland an. Und das nicht nur für Hymer-Fahrzeuge, sondern für alle Reisemobil- und Kastenwagenfahrer sowie an alle Fahrer eines Wohnwagengespanns. Termine und Orte findest Du auf der Internetseite.

Innomobil

Wohnmobilausbauer in 31535 Neustadt / Scharrel , der ebenfalls Wohnmobil Fahrsicherheitstrainings.

AL-KO Ladies Drive

Fahrtraining nur für Frauen. Einmal im Jahr von AL-KO und Carthago veranstaltet.

Trauen sich Fahrer und Beifahrer das Fahren des Wohnmobils zu, dann steht längeren Strecken nichts mehr im Weg. Das abwechselnde Fahren beugt zudem einer Übermüdung des Fahrers vor.

Termine und mehr Informationen

Dethleffs

Das Fahrsicherheitstraining von Dethleffs findet alle zwei Jahre in Isny und Kempten statt und wird von der Dekra, dem ADAC sowie den Redaktionen von Promobil und Caravaning begleitet.

Die Investition lohnt sich!

Mit einem Fahrsicherheitstraining fürs Wohnmobil bist Du bestens auf Deinen Wohnmobil-Urlaub vorbereitet. Lerne ein Wohnmobil in Ausnahmesituationen und in puncto Fahrsicherheit genau kennen, um im schlimmsten Fall eines Unfalls richtig zu reagieren und Schäden zu vermeiden. Gewinne an Sicherheit und freue Dich umso mehr auf das Urlaubsvergnügen auf vier Rädern!

Ein Fahrsicherheitstraining zusammen mit einem Beifahrer gibt außerdem die Gelegenheit sich bezüglich der Bedienung des Wohnmobils und des Beladens aufeinander einzuspielen.

Du wolltest Dir schon immer einmal einen größeren Camper oder ein Wohnmobil mieten, warst Dir aber unsicher? Mit einem Fahrsicherheitstraining bist Du bestens vorbereitet und kannst alle Typen von Reisemobilen mieten. Schau gleich mal auf Yescapa vorbei!