Wintercamping im Wohnmobil - so gelingt der Roadtrip im kalten Europa

Freuet euch, s’ Christkind kommt bald! Der Winter inspiriert zu besinnlichem Beisammensein, Weihnachtsplätzchen-Rezepten von Oma und Funktionsunterwäsche. Die good news: Geht auch im Wohnmobil.
Mit der richtigen Vorbereitung und ausgewählten Zielen kann euer Wintercamping zum besten Trip überhaupt werden! Vielleicht habt ihr ja für Silvester noch nichts geplant und möchtest mal ganz anders als bisher ins neue Jahr feiern?

Wir haben einige Tipps und Tricks für Euch zusammengefasst, wie und wo ihr in Euer Winterabenteuer mit dem Wohnmobil oder Campingbus starten könnt.


Bevor ihr Euch auf die Reise begebt, müsst Ihr das Fahrzeug checken und vorbereiten. Wer sich in ein Schnee- oder Skigebiet mit dem Wohnmobil begibt, sollte sich mit dem wohl wichtigsten Utensil für den Winterurlaub vertraut machen - den Schneeketten. Es ist besonders wichtig, langsam und gleichmäßig auf zugeschneitem Untergrund zu fahren und so wenig wie möglich zu bremsen - und wenn, dann am besten mit der Motorbremse.

Außerdem solltet Ihr auf eine konstante Geschwindigkeit achten, um nicht aus den Kurven zu rutschen oder abrupt bremsen zu müssen. Wir empfehlen, besonders den Frachtraum zu beladen und nicht die Ablagefläche im Dach. Das senkt den Schwerpunkt des Fahrzeugs und erleichtert das kontrollierte Fahren.

Wintercamping Wohnmobil

Das Wohnmobil winterfest machen

Schneeketten

Wir geben Euch den Tipp, diese nicht zum ersten Mal am Tag der Abreise oder unterwegs anzubringen, sondern es vorher einmal zu üben. Zusätzlich kann es von Vorteil sein, den Reifendruck etwas zu erhöhen, um das Fahren auf schneebedeckten Straßen zu erleichtern.

Bezüglich der Schneeketten empfehlen wir den Typ "Querstange". Diese bieten eine bessere Haftung im Schnee, insbesondere beim Bremsen. Die Kette bedeckt den gesamten Reifen, im Gegensatz zum Typ "Leiter", der einen Freiraum zwischen jeder Gliederreihe lässt.

Welche Reifen? Spikes?

In Deutschland sind Reifen mit Spikes seit über 40 Jahren verboten, da sie den Asphalt kaputt machen. In Skandinavien hingegen gehören Sie zum winterlichen Alltag und in Frankreich dürfen sie von November bis März verwendet werden. Wenn Du vorhast, diese während deines winterlichen Roadtrips zu verwenden, dann mach Dich vorher genau über die Bedingungen schlau.

Die Heizung

Rechne mit ca. 2 Flaschen à 13 kg für eine Woche und lass die Heizung und das Warmwasser immer rund um die Uhr laufen. Dadurch wird die Gefahr des Einfrierens von Rohren und Zubehörteilen reduziert (bei einigen Truma-Heizgeräten ist die Schornsteinverlängerung auf dem Dach vorgesehen).

Trick 17 ist, das Fahrzeug in Richtung der aufgehenden Sonne zu parken, um die Fahrerkabine zu erwärmen, sobald die ersten Sonnenstrahlen auftauchen.

Abwasser

Wenn der Tank nicht geschützt und/oder beheizt wird, friert er ein. Entweder Frostschutzmittel in den Tank geben oder das Ablassventil mit einem Eimer darunter offen lassen.

Lüftungsanlagen

Blockiere diese niemals! Erstmal zu Deiner eigenen Sicherheit (Gas) und zusätzlich, weil ein Luftwechsel erforderlich ist, um Kondensation im Fahrzeug zu vermeiden, insbesondere während den Mahlzeiten.

Die Isolierung

Isothermischer Schutz (innen, außen oder beides) für Dein Fahrzeug ist bei winterlicher Kälte nicht zu vergessen. Dabei ist zu beachten, dass Schutzvorrichtungen außen am Fahrzeug häufig effektiver sind als innen, da sie die Kälte stoppen, bevor sie in das Fahrzeug eintritt. Isolierender Schutz für das Dachfenster ist ebenfalls eine Überlegung wert.


Wenn Du also diese Punkte beachtest und Dein Wohnmobil winterfest ist, kann es losgehen! Was könnte schon gemütlicher sein, als mit dem Reisebegleiter auf vier Beinen durch wunderschöne Schneelandschaften zu düsen und abends gemütlich mit einer Tasse Tee auf einem Stellplatz in der Natur die Ruhe zu genießen?

Wir haben in und um Deutschland herum einige Reiseziele für Wintercamping im Wohnmobil zusammengestellt und möchten Dir gerne unsere Insidertipps verraten. Um den passenden Campingplatz zu finden, kannst Du Dir auf dafür spezialisierten Online-Plattformen eine Übersicht verschaffen. Empfehlenswert ist etwa Pincamp: Hier kannst Du nach dem Camping-Thema “Wintercamping” filtern und die am besten geeigneten Plätze finden - beispielsweise an der Nordsee, in Bayern oder im Harz.

Unsere Lieblingsorte für Wintercamping im Wohnmobil

Deutschland: Bayern vs. Nordsee

Europa hat viel zu bieten aber auch im eigenen Land gibt es unzählige traumhafte Ecken zu entdecken. Als Insidertipps haben wir uns hier für den Süden und den Norden des Landes entschieden - Südbayern zwischen Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald. Dort findest Du den Alpen-Caravanpark am Tennsee. Die Alpenwelt rund um das Gebiet verwandelt sich in der kalten Jahreszeit in einen absoluten Wintertraum! Spaziergänge, Wintersport und pure Erholung bei strahlender Sonne... Wer im Campingurlaub auf einen gewissen Luxus wert legt und diesen gerne mit etwas Wellness verbinden möchte, kommt in Niederbayern beim Vitalcamping in Bayerbach auf seine Kosten.

Wen es allerdings eher in Richtung Wasser zieht und auf Strandspaziergänge im Winter nicht verzichten möchte, der sollte sich zum Wintercamping an die Nordsee oder Ostsee begeben. Zahlreiche Orte in Ostfriesland sind beliebte Ziele, auch im Winter. Dort kann man sich gemütlich in einer friesischen Teestube aufwärmen oder in einem der zahlreichen Erholungsbädern mal so richtig abschalten. Der Campingplatz in Cuxhaven-Duhnen lädt zum Wintercamping ein und liegt nur 100 Meter entfernt vom weißen Nordseestrand.

Österreich: Ab nach Tirol!

An der Grenze der Bundesländer Tirol und Vorarlberg gelegen liegt Ski Arlberg. Der Ort umfasst als das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs unter anderem beliebte Skiorte wie St. Anton am Arlberg oder Lech, und ist eine der schneesichersten Regionen in den Alpen. Mit 305 verschiedenen Abfahrten zählt es zu den fünf größten Skigebieten der Welt und ist ein absoluter Dauerrenner unter Wintersportbegeisterten. Der Campingplatz Arlberg bietet im Sommer sowie im Winter den perfekten Ausgangspunkt, um sich täglich in ein neues Schneeabenteuer zu stürzen.
Mehr zu den schönsten Skiorten und Wintercamping in Österreich haben wir in einem eigenen Beitrag zusammengefasst.

Frankreich: Das riesige Angebot der Pyrenäen

Wer in die Pyrenäen reist, hat die Qual der Wahl. Das Gebiet ist für traumhafte Ski- und Wanderurlaube bekannt und teilt sich in einen französischen und einen spanischen Teil auf. Unser Tipp für Euch ist der Ort Saint-Lary Soulan in Südfrankreich. Seit 1957 lockt das Skigebiet mit über 100 Pistenkilometern und teilt sich dabei in drei Zonen auf. Doch ebenfalls für nicht Skibegeisterte hat die Ecke viel zu bieten. Gemütliche Spaziergänge in der Natur und schöne Dörfer, wo man in gemütlicher Atmosphäre das abendliche Fondue genießen kann, lassen einen den Alltag vergessen.

Schweiz: die Eiger-Nordwand

Ein weiterer Tipp von uns ist ein Wintercamping-Ort an der großen Nordwand der Alpen. Wer neben Spaziergängen im Schnee und Skisport noch andere Unternehmungen plant, ist dort richtig. Der Campingplatz Eigernordwand liegt optimal, um von dort aus zu verschiedenen Ausflügen aufzubrechen und auch die Bergbahnen sind zu Fuß oder auch mit Skiern vom Campingplatz aus zu erreichen. Die Skipiste, Schlittelwege und Langlaufloipen führen direkt zum Platz und ermöglichen somit praktische Pausen an Deinem Campingbus. Innerhalb weniger Autominuten erreicht man das Dorfzentrum, wo man abends gemütlich in dem ein oder anderen Restaurant verweilen kann.

Italien: Schnalstal und Merano in Südtirol

Im wunderschönen Südtirol gelegen befindet sich das Schnalstal. Die Stadt und bekannter Kurort Merano (Meran zu Deutsch) ist schnell zu erreichen und ebenfalls einen Ausflug wert. Die historische Altstadt und das gemütliche Flair der Stadt lassen ein richtiges Urlaubsgefühl entstehen. Das Gebiet lockt mit Aktivitäten für die ganze Familie. Kinder können ihren ersten Skikurs belegen, Schneeschuhwanderungen sind buchbar und bei geführten Touren lässt sich die Ötzi-Fundstelle besuchen. Der Campingplatz Caravan Park liegt in bester Lage und man erreicht von dort aus unkompliziert die Aufstiegsanlagen.

Natürlich gibt es noch unendlich viele weitere Reiseziele für einen Campingurlaub im Winter. Wenn Du noch keinen eigenes mobiles Zuhause hast, findest Du auf Yescapa sicher das ideale Fahrzeug für für Wintercamping im Wohnmobil.