Wie du sicher mit deinem Hund im Camper verreist

22 Juli 2022 Reisen

Wie du sicher mit deinem Hund im Camper verreist

Bei Hundehaltern kommt immer wieder die Frage auf, wie sie am besten ihren Urlaub organisieren, wenn ihr Haustier zuhause bleibt. Mach dir kein Sorgen, denn wenn du einen Urlaub im Wohnmobil geplant hast, kannst du deinen Hund einfach mitbringen! Es ist aber trotzdem wichtig, dass du die Sicherheit deines Haustiers garantierst. Wenn du dich fragst, wie du mit deinem Hund im Wohnmobil reisen kannst, haben wir hier die typischen Fragen aufgelistet, die bei eine Road Trip mit deinem treuen Freund aufkommen können.

Suchst du noch nach einem geeignetetn Camper oder Wohnmobil für deinen nächsten Urlaub mit deinem Hund? Bei Yescapa findest du viele private Fahrzeuge in ganz Europa, die für Haustiere geeignet sind.

Wie transportiere ich meinen Hund in einem Camper?

Dackel im Wohnmobil

Bevor du mit deinem Hund in den Urlaub fährst, solltest du ihn daran gewöhnen und sicherstellen, dass er sich auf der Fahrt wohl fühlt. Das Reisen mit deinem Hund im Camper wird so viel leichter sein! Es ist wichtig, sichere Umstände für Hund und Fahrer zu gewähren. 

Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass Hunde sowohl im Auto, als auch im Wohnmobil gesichert sein müssen, da sie als Transportgut gelten. Bei einer Bremsung könnte der Hund durchs Wohnmobil fliegen und sich selbst und andere gefährden. Lasse deinen Hund während der Fahrt also nie ungesichert im Fahrzeug!

Dafür gibt es mehrere Optionen. Du kannst deinen Hund am Geschirr befestigen, in einer Transportbox transportieren oder ihn sogar an einem Sitz anschnallen: du entscheidest, welche Methode am besten zu Größe, Charakter und individuellem Komfort deines Haustieres passt. 

Ein großer Hund sollte unbedingt gut gesichert werden. Am besten geeignet ist ein spezieller Anschnallgurt für Hunde, mit dem du deinen Hund am Sitz anschnallen kannst. Bitte ziehe deinem Hund dafür ein Brustgeschirr an, da am Halsband grosse Verletzungsgefahr besteht. Alternativ kannst du auch eine an die Größe deines Hundes angepasste Klappbox verwenden, die du nach der Fahrt bequem wieder zusammenfalten kannst. Achte aber auf Stabilität der Hundebox und darauf, dass sie während der Fahrt nicht verrutschen kann.

 Ein paar extra Tipps:

Es wird dringend empfohlen, den Hund nicht an einem erhöhten Gegenstand oder Möbelstück zu befestigen. Eine Befestigung am Boden verhindert, dass der Hund sich durch abruptes Bremsen oder Lenken verletzt.

  • Denke daran, für das Wohlbefinden deines Hundes regelmäßige Pausen einzulegen. So hast du die Möglichkeit, ihm etwas zu trinken zu geben und er kann sich die Beine vertreten. 
  • Du solltest mit der Fütterung bis zur Ankunft am Abend warten.
  • Fahre vorsichtig und vermeide Unfälle oder Unannehmlichkeiten, während dein Hund angeleint ist.

 So kannst du eine Stauklappe im Wohnmobil zu einer Hundehütte umbauen

Wohnmobilbesitzer mit Hund

🚙 Haustiergeeignete Camper und Wohnmobile finden

Zuallererst musst du die Größe deines Fahrzeuges wählen. Wenn du mit einem kleinen Hund reist, ist das kein Problem. Wenn es sich um einen großen Hund handelt, stelle sicher, dass er genug Platz hat, um bequem sitzen zu können. Wenn du der Besitzer eines großen Freizeitfahrzeuges bist, kannst du den Stauraum professionell mit Lichtern, Ventilatoren, SIcherheitsfunktionen etc. ausstatten lassen, oder du kannst es selbst machen, wenn du Lust auf ein DIY Projekt hast!

Für eine gelegentliche Reise kannst du es in Erwägung ziehen, eine Box oder ein Gitter in den Stauraum einzubauen. Die Sicherheit und Belüftung deines Haustieres sollte aber gewahrt werden. Die Lösung eignet sich aber nur für kurze Strecken.

Kannst du deinen Hund im Camper alleine lassen?

Es ist möglich, deinen Hund im Wohnmobil alleine zu lassen, aber nicht lange! Zuerst musst du daran arbeiten, dass dein Hund sich sicher fühlt und sich an die Situation gewöhnt. Vermeide es außerdem, den Hund bei heißem Wetter im Fahrzeug zu lassen, da die Temperaturen im Innenraum schnell steigen können. Parke am besten im Schatten, denke an die Klimaanlage und stelle ihm einen Napf mit Wasser bereit.

Wie befestige ich die Hundeleine an der Außenseite des Campers?

Hund im blauen Campingbus

Wenn du nicht weit weg bist, kannst du die Leine von außen am Wohnmobil befestigen. Du solltest vorher recherchieren, ob Hunde an deinem Stellplatz erlaubt sind. Wenn ja, kannst du die Leine an der vorderen Stoßstange befestigen (und benutze einen Abschlepphaken, der an die vorderen Stoßstangen festgeschraubt ist, wenn du besorgt bist, dass sie nicht stabil genug ist). Zusätzlich kannst du einen Keil unter das Rad des Campers schieben oder eine Haken kaufen, der an der Wand des Fahrzeugs befestigt wird. Ein bewegliches Gitter wäre auch eine gute Möglichkeit.

Mit Hund und Wohnmobil ins Ausland reisen

Hund auf Wohnmobilbett

Seit 2004 ist es verpflichtend, dass jeder reisende Hund in der EU identifiziert und gegen Tollwut geimpft ist, sowie einen europäischen Reisepass hat, der von einem Tierarzt ausgestellt wurde. Das gilt auch für Andorra, Island, Norwegen, die Schweiz, Monaco, Liechtenstein und den Vatikan. 

Behalte im Kopf, dass Reisepässe für Hunde, die in Großbritannien ausgestellt wurden, nicht mehr für die EU gültig sind. Man muss sich vor der Einreise in die EU ein tierärztliches Gesundheitszeugnis (AHC) ausstellen lassen.

Für die Einreise in alle anderen Länder ist ein Chip oder Tattoo notwendig, sowie ein Impfzertifikat gegen Tollwut und ein internationales Gesundheitszeugnis, das in der Woche vor der Abreise ausgestellt wurde.  


Jetzt wo du das Handwerkszeug für eine sichere Camper-Reise mit Hund hast, bist du bereit für die Abfahrt! Wenn du noch kein Fahrzeug hast, kannst du ganz einfach einen passenden haustierfreundlichen Camper auf Yescapa mieten.