Mit dem Wohnmobil nach Andorra

17 Mai 2022 Reisen

Mit dem Wohnmobil nach Andorra

Wenn Du die Natur liebst, wirst Du auch Andorra lieben. Dieses kleine Land, welches in die Berge der Pyrenäen eingebettet ist, hat schon so manchen Urlauber in seinen Bann gezogen. Als kleines unabhängiges Fürstentum zwischen Frankreich und Spanien gilt es als Geheimtipp für besondere Urlaube. Um dieses kleine Paradies mit dem Wohnmobil zu erkunden, eignet sich angenehmerweise jede Zeit des Jahres. Wer jedoch auf der Suche nach schneebedeckten Bergen ist und es sich bei Kälte in den Bergen abends im Wohnmobil kuschelig machen möchte und tagsüber die Pisten auf Skiern herunterdüst, der sollte eher die Wintermonate anpeilen. Doch auch im Sommer ist Andorra ein echter Traum. Dann kannst Du seelenruhig durch kleine Dörfer schlendern, die Aussichten genießen oder es Dir in einer der zahlreichen Thermen gut gehen lassen. 

Wie komme ich mit dem Wohnmobil nach Andorra?

Straße in Ordino in Andorra

Die Anreise mit dem Wohnmobil nach Andorra ist dank des gut ausgebauten Straßennetzes sehr einfach und entspannt. Wir empfehlen Dir, die Strecke über die Landstraße zurückzulegen, damit Du die Gelegenheit hast, bei die Sehenswürdigkeiten und in schönen Dörfern eine Pause einzulegen. 

Wenn Dir der Weg mit dem Auto doch zu weit ist, kannst Du auch mit dem Zug oder dem Flugzeug in die größeren Städte in der Nähe von Andorra reisen und dort ein Wohnmobil mieten. Somit startest Du Deine Wohnmobilreise durch Andorra dann direkt vor Ort und sparst Dir einige Stunden auf der Straße. Eine der besten Lösungen, um direkt vor Ort zu starten, ist die Anreise ab Toulouse. Möchtest Du allerdings lieber auf der anderen Seite der Pyrenäen starten, bietet sich auch Barcelona als Startpunkt an. Von diesen beiden Städten aus brauchst Du mit dem Wohnmobil weniger als 3 Stunden nach Andorra und die Landschaften, die Du auf der Reise bewundern kannst, werden Dich einstimmen auf einen Urlaub in wunderschönen Landschaften!

Was kann man in Andorra unternehmen?

Andorra im Camper entdecken

Andorra ist zwar für seine Skigebiete und Kurorte bekannt, aber das ist nicht alles, was Andorra zu bieten hat! Trotz seiner Größe findet man dort es eine große Vielfalt an Orten und Aktivitäten für jeden Geschmack vor. 

Viele Reisende gehen auf ihrer Wohnmobilreise durch Andorra gerne shoppen. Da die Preise oft niedriger sind als in den Nachbarländern, ist dies zweifellos eine der beliebtesten Aktivitäten bei Touristen in der Hauptstadt Andorra la Vella, die mehr Geschäfte als Quadratmeter hat! 

Wir möchten allerdings keinen falschen Eindruck erwecken – die Stadt ist ganz sicher nicht nur aufgrund der zahlreichen Geschäfte so bekannt! Andorra la Vella ist ein Ort der Kultur und Geschichte. Hier kannst Du die Schönheit der vielen romanischen Kirchen, die mit dem modernen Espai Columba kontrastieren, bei einem Rundgang durch die Stadt bewundern. Dort kannst Du unter anderem die Wandfresken in der Kirche Santa Colomba, der ältesten Kirche Andorras, besichtigen.

Santa Colomba in Andorra

Jedoch liegt der wahre Charme Andorras verborgen im Hinterland. Von den Estanys de Tristaina (eine Ansammlung von drei Bergseen) bis hin zu den kleinen Dörfern in den Höhenlagen kannst Du Dich hier mit dem wahren Wesen dieses Landes vertraut machen und die traditionelle Kultur kennenlernen. Eines der schönsten Dörfer in Andorra ist Pal, wo Du unbedingt die romanische Kirche San Climent besichtigen solltest. Auch Bixessarri und Fontaneda haben hübsche Stadtzentren mit typischen Häusern aus Holz, Schiefer und Stein.

Wenn Du ein Fan der Architektur dieser Epoche bist, kannst Du auf der "ruta del románico" (Straße der Romanik) alle Schätze des Landes entdecken. Diese Touristenroute verläuft entlang authentischer Dörfer, Kirchen und Steinbrücken vor der Kulisse der majestätischen Pyrenäenberge. Das Gefühl einer Zeitreise mit dem Wohnmobil in Andorra bekommst Du hier gratis mit dazu. 

Auf den Pisten in Andorra

Das Ski-Paradis Andorra

Diese Lage im Herzen der Pyrenäen macht Andorra zum idealen Ort für den Wintersport, insbesondere da die Saison im Dezember beginnt und bis Mitte April dauert. In Andorra findest Du über 300 km Pisten und atemberaubende Landschaften. Als Winterreiseziel par excellence verfügt das Land über sehr gute Einrichtungen, Dienstleistungen und gastronomische Einrichtungen, damit Du Deinen Aufenthalt in einem Skigebiet voll und ganz genießen kannst!

Zu den bekanntesten gehören Grandvalira, das größte Skigebiet mit über 100 Pisten für alle Schwierigkeitsgrade, und Vallnord, das über zwei nicht miteinander verbundene Skigebiete verfügt. Wenn Du eher auf Langlaufski stehst, empfängt Dich hier der Abenteuerpark Naturlandia mit 15 km Loipen. Dieser Park ist jedoch vor allem wegen seines spektakulären Tobotronc beliebt, einer 5 km langen alpinen Rutsche, die sich durch die Berge und den Wald von La Rabassa schlängelt. Mit einem Höhenunterschied von 400 Metern mit einem auf Schienen montierten Schlitten ist dies eine Attraktion, die Du Dir nicht entgehen lassen sollte!

Doch was wäre ein Skiurlaub ohne Après-Ski? Natürlich kannst Du Dich auch hier nach einem langen, anstrengenden Tag auf der Piste bei einem Aperitif und ein paar Tapas entspannen oder eines der vielen Wellnesscenter für eine entspannende Massage besuchen. 

Unsere Tipps für Reisen mit dem Wohnmobil in Andorra

Bergsee in Andorra

Bevor Du Deine Reise mit dem Wohnmobil nach Andorra antretest, möchten wir Dir einige nützliche Tipps mit auf den Weg geben, damit Dein Wohnmobilurlaub in Andorra genauso unvergesslich wird, wie gewünscht. 

  • Erstelle Dir im besten Fall eine Liste mit Campingplätzen und Wohnmobilstellplätzen in Andorra, auf denen Du übernachten kannst. Somit kannst Du Deinen Aufenthalt rund um die Orte planen, die Du wirklich besuchen möchtest.
  • Suche Dir für längere Strecken im Wohnmobil vorher heraus, wo es den passenden Service für Wohnmobile gibt. Nicht, dass die Campingtoilette voll ist und das Frischwasser leer. 
  • Checke Deine Kleidung und die notwendige Ausrüstung für Deine Reise je nach Vorhaben, besonders wenn Du Skifahren möchtest oder Bergwanderungen planst. Der Winter in Andorra ist kalt: Du benötigst in jedem Fall kuschelige Pullover und dicke Socken, sowie gutes Schuhwerk.
  • Wenn Du direkt in Andorra einkaufen gehen möchtest, bevor es auf die Piste geht, gibt es dort viele Geschäfte gibt, die sich auf Wintersportausrüstung spezialisiert haben. Beachte hier allerdings, dass es im Skigebiet Grandvalira keine Leihausrüstung gibt und Du die gesamte Ausrüstung vorab mit Dir führen musst.
  • Schneeketten für die Wohnmobilreifen nicht vergessen und sichergehen, dass das GPS dabei ist, um sich in der bergigen Natur nicht zu verfahren.

Du hast jetzt so richtig Lust auf eine Reise mit dem Wohnmobil nach Andorra bekommen und möchtest diesen besonderen Fleck Erde so mobil wie möglich erkunden? Vielleicht hast Du ja sogar schon dein eigenes Wohnmobil oder einen ausgebauten Campingbus und wir konnten Dir mit unseren Tipps weiterhelfen. Dir fehlt noch das passende Fahrzeug, aber Du möchtest trotzdem mit dem Reisebegleiter auf vier Rädern losziehen? Dann schau mal auf Yescapa vorbei, hier findest du eine große Auswahl an Fahrzeugen, die Du Dir von Privatleuten oder gewerblichen Verleihen für den Zeitraum Deines Urlaubes leihen kannst!