FKK-Camping in Europa – ein Vergleich

Zeig Dich in Deiner vollen Pracht – ganz wie Gott Dich schuf! So oder zumindest so ähnlich lautet das Motto unter den FKK begeisterten Campern in Deutschland und rund um den Globus. Wie Eva und Adam hüllenlos über den Campingplatz flanieren, um Brötchen zu kaufen, frei von Bikini oder zwickender Badehose reinspringen ins kühle Nass und ohne Bräunungsstreifen aus dem sonnigen Campingurlaub heimkehren – ein echtes Freiheitsgefühl! Die Nudisten unter den Urlaubern leben und lieben das hüllenlose Campieren und genießen das unbeschwerte Leben ohne lästige Klamotten. Die Freikörperkultur ist schon lange beliebt unter den Deutschen, aber auch in vielen weiteren Ländern Europas ist das nackt-Camping schon lange eine geliebte Tradition.
Ob langjährige FKK-Campingerfahrung oder frischer Neuling auf dem Gebiet – wir haben in diesem Artikel einige Tipps und Tricks rund um das FKK-Camping in Europa zusammengefasst.

FKK DDR_nackt camping

Deutschland – Die nackte Tradition

Nach dem ersten Weltkrieg breitete sich die Freikörperkultur in Deutschland stark aus und wurde zu Zeiten der DDR zu einem regelrechten Trend. In den 70ern folgte daraufhin der nackte Boom und aus dem einst verpönten Hobby einzelner Hippies wurde ein Lebensgefühl und mittlerweile eine weit verbreitete Tradition. Besonders beliebt sind die Regionen rund um Nord- und Ostsee, da sich somit natürlich eine Abkühlung im Meer anbietet und sich inmitten der Dünenlandschaft so einige Campingparadiese verbergen. 

Den Klassiker unter den FKK-Campingplätzen:
In der Lübecker Bucht inmitten eines Naturschutzgebietes ist am Rosenfelder Strand das Campieren ohne Textilien nicht nur erlaubt, sondern außerordentlich erwünscht und eine lange Tradition. Er ist der absolute Klassiker unter den Adressen fürs FKK Camping.

FKK Camping EuropaNordsee:

Fischbrötchen, Wattwanderung und Entspannen im Strandkorb: An der beliebten Nordsee im Wangerland befindet sich der Campingplatz Hooksiel, direkt am Deich und ist so richtig schön typisch nordisch. Dort ist ein separater FKK-Bereich zugehörig und eine große Auswahl an Stellmöglichkeiten. 

Inselglück auf Fehmarn:

Ein weiterer Tipp ist ein südlicher Strandabschnitt auf der Insel Fehmarn. Der Campingplatz Miramar lockt mit der Nähe zum Meer und einem segelfreien Badebereich. Der Naturisten-Campingplatz und Strand zieht jährlich reichlich unbekleidete Besucher an und zählt zu den beliebtesten FKK-Campingplätzen des Landes. 

Du möchtest über Deutschlands Grenzen hinaus das FKK-Camping für Dich entdecken? Dann lass Dich von unserem Europa-Vergleich inspirieren!

nackt camping

Frankreich: Eine erprobte FKK-Nation

Vollkommen egal ob Nord, Ost, Süd oder West – die Franzosen sind definitiv keine Neulinge im Bereich Freikörperkultur und leben den gewissen Spirit. Sowohl im Inland als auch an den traumhaften Küsten direkt am Meer wird man auf der Suche nach geeigneten Campingplätzen oder sogar ganzen hüllenlosen Campingdörfern fündig. Egal für welche Ecke Du Dich entscheidest, Frankreich bietet viel Abwechslung und somit eine große Auswahl an FKK-Campingplätzen an. Einen kleinen Vorgeschmack haben wir für Dich zusammengefasst: 

Südliches Inland Provence-Alpes-Côte d’Azur:

FKK-Feriendorf Campagne de Briasse bietet ein freizügiges Zuhause und das Angebot umfasst Stellplätze für Wohnmobile, Campingbusse, Wohnwagen, Zelte, sowie auch feste Mietunterkünfte. Der Ort ist ca. zwei Stunden von Marseille entfernt. 

Atlantikküste:

Im kleinen Surferort Vielle St Girons in der Region Aquitaine im Süden des Landes findet man ein absolutes Highlight unter den FKK-Dörfern. In Arnaoutchot erwartet Dich nicht nur ein voll ausgestatteter Campingplatz im Kiefernwald, sondern ebenfalls ein Spa-Bereich und ein Zugang zum zugehörigen FKK-Badestrand.

Korsika:

Die Insel im Süden Frankreichs hat vielleicht nicht jeder direkt auf dem Schirm, aber es lohnt sich. Auf dem beliebten Campingplatz Riva Bella kannst Du Dir die korsische Sonne auf den unbedeckten Körper scheinen lassen. Nacktheit ist hier für Erwachsene Pflicht.

FKK Camping Kroatien

Kroatien: Campingparadies entlang der Adria

Wer kristallklares Wasser, endlos weite Natur und eine gute Auswahl an Stellplätzen liebt, sollte schleunigst einen Campingurlaub in Kroatien planen. Das Land erfreut sich einer langen Campingtradition und ist generell als Reiseziel wieder kräftig im Kommen. Ebenfalls unter den Naturisten ist Kroatien ein beliebtes Urlaubsland, denn die FKK-Campingplätze und Badestrände ziehen sich über Istrien, Kvarner und Dalmatien. Die Auswahl ist riesig und eine Ecke schöner als die andere. Einige Tipps haben wir hier für Dich:

Istrien:

Weit im Westen des Landes, an der Küste, befindet sich der Nudisten-Campingplatz Valalta und ist mit über Tausend Stellplätzen einer der größeren Sorte. Vom Platz aus hat man einen direkten Zugang zum Badestrand und ausschließlich FKK-Gäste sind hier erwünscht. 

Kvarner Bucht:

Entlang der Pinienwälder erstreckt sich östlich in der Kvarner Bucht das traumhafte Campingresort Bunculuka Naturist Camping Resort**** für Naturisten, frei nach dem Motto: Folge dem Ruf zurück zur Natur. Neben den schönen Stellplätzen an den Kiesbuchten mit kristallklarem Wasser, bietet das Campingresort Restaurant, Bar und sportliche Aktivitäten.

Split-Dalmatien:

Auf der Insel Hvar befindet sich das kleine Naturistencamp Nudist und bietet direkten Zugang zum Kiesstrand, umgeben von Pinienwäldern und einem Blick auf die Insel Brač. Weit ab vom Touristentrubel findet man hier ein ruhiges Plätzchen zum Entspannen und kann am FKK-Strand die Seele baumeln lassen.

FKK Camping Spanien

Spanien: Never gets old

Warum ist Spanien als Urlaubsland eigentlich so beliebt? Wahrscheinlich liegt es an den zahlreichen Traumstränden an den Küsten des Festlandes, sowie auf den Balearen und Kanaren, dem kulinarischen Angebot und der temperamentvollen Mentalität der Spanier – und all das zurecht. Doch nicht nur bei Individualreisenden oder Pauschalurlaubern ist Spanien so beliebt wie eh und je, auch für Campingbegeisterte lohnt sich das Reiseziel. Verschaff Dir einen Überblick über das Land, abseits von den touristischen Hotspots und Partymeilen und lerne Spanien auf eine neue Weise kennen, nämlich nackt. 

Valencia:

Der Campingplatz Sierra Natura in Navalón in der Provinz Valencia, lockt mit einem besonderen Flair. Direkt am Wald gelegen bietet er schattige Stellplätze und absolute Ruhe. FKK-Camping in völliger Abgeschiedenheit und charmanten kleinen Steinbungalows mit Pool. 

Costa Daurada:

Etwa 270 Kilometer entfernt von der spanisch-französischen Grenze, zwischen Valencia und Barcelona, kann man auf der FKK-Campinganlage El Templo del Sol die Hüllen fallen lassen. Die vom ADAC-Campingführer ausgezeichnete Anlage ist für den spanisch-maurischen Stil bekannt und ein Klassiker unter den FKK-Fans.

Nudistenhotspot auf Lanzarote:

Der kleine Touristenort Charco del Palo liegt direkt an der Nordküste der kanarischen Insel Lanzarote und hat sich seit 1980 einen Namen als das Nudistendorf der Insel gemacht. Der Ort hat als einziger eine offizielle FKK-Erlaubnis und zieht somit viele freizügige Touristen an. Das Feriendorf umfasst verschiedene Unterkünfte und Restaurants. 

FKK camping Yescapa

Fazit

Nicht Jedermann ist schon mit den Vorzügen des FKK-Campings vertraut, doch ob in Deutschland oder anderen europäischen Ländern – der Trend geht weg von zu viel Stoff und man lebe in Einklang mit der Natur! Falls Dich eine Campingtour der etwas anderen, freizügigeren Art nun reizt, aber Dir noch das passende Gefährt fehlt, schau auf Yescapa vorbei. Hier kannst Du Dir Dein gewünschtes Wohnmobil mieten oder den kleinen Hippie-Campingbus aussuchen – passend zum Motto!